Ausfuhrerstattung für lebende Rinder

Die beim Trans­port leben­der Rin­der gemäß Art. 3 VO Nr. 61598 erfor­der­li­che tier­ärzt­li­che Kon­trol­le der ers­ten Ent­la­dung der Tie­re im Bestim­mungs­land hat jeden­falls im unmit­tel­ba­ren Anschluss an den Ent­la­de­vor­gang zu erfol­gen. Eine tier­ärzt­li­che Kon­trol­le erst zwölf Tage nach dem Ent­la­den erfüllt die­se Vor­aus­set­zung nicht.

Ausfuhrerstattung für lebende Rinder

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 15. Juli 2008 — VII R 5405