Das vir­tu­el­le Büro

Am 27. Janu­ar 2021 sind die neu­en Rege­lun­gen der Coro­­na-Arbeits­­schut­z­­ver­­or­d­­nung in Kraft getre­ten, nach der die Arbeit­ge­ber ver­pflich­tet sind, dort, wo es mög­lich ist, Home­of­fice anzu­bie­ten. So schreibt es das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Arbeit und Sozia­les in sei­ner SARS-CoV-2-Arbeits­­schut­z­­ver­­or­d­­nung (Coro­­na-Arb­SchV) vom 21. Janu­ar 2021 vor. Zur Bekämp­fung und Ver­hin­de­rung einer weiteren

Lesen
Zahnarzt

Indus­trie­de­sign und Medizintechnik

In der Medi­zin­tech­nik gibt es dank moder­ner Digi­tal­tech­nik gro­ße Ver­än­de­run­gen. Die vir­tu­el­le Medi­zin ist im Vor­marsch und ver­bes­ser­te Daten­aus­wer­tung soll auch im Sin­ne einer bes­se­ren Pati­en­ten­be­treu­ung genutzt wer­den. Im Zuge die­ses Trends wer­den auch Medi­zin­tech­nik im Pro­dukt­de­sign nach den neu­es­ten Ent­wick­lun­gen des Indus­trie­de­signs kon­zi­piert. Um den Begriff des Indus­trie­de­signs zu

Lesen

Ver­än­de­run­gen des unter­neh­me­ri­schen Umfelds – recht­li­che Herausforderungen

Die sys­te­ma­ti­sche Orga­ni­sa­ti­ons­be­ra­tung ent­springt dem Gedan­ken der sys­te­mi­schen Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung. Es han­delt sich um ein Kon­zept, wel­ches die Ver­än­de­rungs­pro­zes­se im Unter­neh­men nach­zeich­nen soll. Ver­än­de­run­gen im Unter­neh­men erge­ben sich meist aus orga­ni­schen Ent­wick­lun­gen. Ein­fluss­fak­to­ren kön­nen von außen oder Innen erfol­gen. Jeden­falls hat das Unter­neh­men dar­auf zu reagie­ren und die rich­ti­gen Schrit­te zu setzen.

Lesen

Der deut­sche Export schwä­chelt aktuell

Von der Gelenk­wel­le bis zum Fleisch – die Pro­duk­te, die ande­re Län­der oder Staa­ten in Deutsch­land ein­kau­fen, sind viel­sei­tig. Doch in den ver­gan­ge­nen Mona­ten hat nicht nur die Wirt­schaft im Inland gelit­ten. Auch die Export­zah­len sind stark gefal­len. Im Okto­ber ist Deutsch­land eben­falls hin­ter den Erwar­tun­gen geblie­ben. Das Export­ge­schäft steigt

Lesen
Bitcoin

Bit­coins und das Geldwäschegesetz

Zum Jah­res­be­ginn 2020 ist das Gesetz zur Umset­zung der Ände­rungs­richt­li­nie zur Vier­ten EU-Geld­­­wä­­sche­­rich­t­­li­­nie in Kraft getre­ten. Danach bedür­fen u.a. Unter­neh­men aus dem Bereich der Kry­p­­to-Wäh­­rung einer Erlaub­nis und zäh­len zum Ver­pflich­te­ten­kreis des Geset­zes. Aller­dings sind Kry­p­­to-Wäh­­run­­­gen oft­mals bereits vor in Kraft tre­ten die­ses Geset­zes als Rech­nungs­ein­hei­ten im Sin­ne von §

Lesen

Kos­ten­kon­trol­le durch Outsourcing

Unter­neh­men haben erkannt, dass Kos­ten­kon­trol­le ein ent­schei­den­der Wett­be­werbs­vor­teil für ihre wei­te­re Exis­tenz sein kann. Mit ent­schei­den­der Kos­ten­kon­trol­le lässt sich vie­les errei­chen, was durch inter­ne Kos­ten unmög­lich erscheint. Man kann die­sen Gedan­ken prak­tisch auf jeden unter­neh­me­ri­schen Bereich aus­deh­nen. Dazu braucht man nur die ein­zel­nen Abtei­lun­gen, die sich typi­scher­wei­se in einem Betrieb

Lesen
Basel Rheinbrücke

Wie grün­det man eine Fir­ma in der Schweiz

Die Schweiz gilt bereits seit Ur-Gedan­­ken als belieb­ter Fir­men­stand­ort. Welt­weit über­le­gen Unter­neh­mer, ihre Fir­ma in der Schweiz zu grün­den. Dabei geht man davon aus, dass die Grün­dung durch­wegs Vor­tei­le für das eige­ne Unter­neh­men brin­gen wird. Die Vor­tei­le für den Unter­neh­mens­stand­ort in der Schweiz lie­gen auf der Hand. Die Fir­men­grün­dung in

Lesen
Toronto

CETA-Schieds­ge­richt – und das EU-Recht

Der in dem Frei­han­dels­ab­kom­men zwi­schen der Euro­päi­schen Uni­on und Kana­da (CETA) vor­ge­se­he­ne Mecha­nis­mus zur Bei­le­gung von Strei­tig­kei­ten zwi­schen Inves­to­ren und Staa­ten ist nach einem Gut­ach­ten des Gerichts­hofs der Euro­päi­schen Uni­on mit dem euro­päi­schen Uni­ons­recht ver­ein­bar. Kana­da und die Euro­päi­sche Uni­on und ihre Mit­glied­staa­ten haben am 30. Okto­ber 2016 als Frei­han­dels­ab­kom­men ein

Lesen

Kei­ne Schmer­zens­geld­an­sprü­che für paki­sta­ni­sche Textilarbeiter

Das Ober­lan­des­ge­richt Hamm hält etwai­ge Schmer­zens­geld­an­sprü­che von vier paki­sta­ni­schen Klä­gern gegen einen Tex­til­dis­coun­ter aus Bönen für ver­jährt und hat des­halb ihre Anträ­ge auf Bewil­li­gung von Pro­zess­kos­ten­hil­fe für das Beru­fungs­ver­fah­ren zurück­ge­wie­sen. Die Klä­ger neh­men den beklag­ten Tex­til­dis­coun­ter aus Bönen auf Schmer­zens­geld von jeweils 30.000 Euro auf­grund eines schwe­ren Brand­un­glücks in Anspruch,

Lesen
Singapur

Frei­han­dels­ab­kom­mens zwi­schen der Euro­päi­schen Uni­on und Sin­ga­pur vor dem Bundesverfassungsgericht

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat eine der bei­den bei ihm anhän­gi­gen Ver­fas­sungs­be­schwer­den gegen die Zustim­mung des deut­schen Ver­tre­ters im Rat der Euro­päi­schen Uni­on zum Abschluss des Frei­han­dels­ab­kom­mens zwi­schen der Euro­päi­schen Uni­on und Sin­ga­pur als offen­sicht­lich unzu­läs­sig nicht zur Ent­schei­dung ange­nom­men. Der zusätz­lich gestell­te Antrag auf Erlass einer einst­wei­li­gen Anord­nung mit Blick auf

Lesen
Osaka

Karls­ru­he ‑und das EU-Frei­han­dels­ab­kom­men („Wirt­schafts­part­ner­schafts­ab­kom­men“) mit Japan

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat eine von 9.393 Beschwer­de­füh­rern ein­ge­reich­te Ver­fas­sungs­be­schwer­de gegen die Zustim­mung der Bun­des­re­gie­rung zum Abschluss des Abkom­mens zwi­schen der Euro­päi­schen Uni­on und Japan über eine Wirt­schafts­part­ner­schaft (WAP bzw. JEFTA: “ Agree­ment bet­ween the Euro­pean Uni­on and Japan for an Eco­no­mic Part­ners­hip“)) nicht zur Ent­schei­dung ange­nom­men. Abschluss des Wirt­schafts­part­ner­schafts­ab­kom­mens Am

Lesen
Schaumstoff

Super Heroes in der Verpackungsbranche

Seit­dem das E‑Commerce in den letz­ten Jah­ren stark zuge­nom­men hat, wur­den auch die Trans­port­we­ge län­ger. Heu­te bestellt man eine Ware nicht nur in den USA, son­dern auch in Japan oder Neu­see­land. Damit haben sich die Trans­port­we­ge enorm ver­län­gert. Was für den Kun­den grund­sätz­lich nicht von Inter­es­se ist, wird aber von

Lesen

Aktu­el­le Nach­rich­ten aus der Wirt­schaft verfolgen

Wer heu­te in der Wirt­schaft tätig ist weiß garan­tiert, dass es garan­tiert nicht immer leicht ist, dahin­ge­hend immer auf dem neu­es­ten Stand zu sein. Das bedeu­tet mit­un­ter, dass man sich stän­dig infor­mie­ren muss, damit man auch weiß, was in der Wirt­schaft eigent­lich los ist. Vie­le Unter­neh­men möch­ten schließ­lich Ahnung haben

Lesen

Lohnt sich ein Gewerbeleasing?

Das Fahr­zeu­glea­sing stellt heu­te eine eta­blier­te Mög­lich­keit der Fahr­zeug­fi­nan­zie­rung dar und wird immer belieb­ter. Kein Wun­der, erspart es einem doch hohe Inves­ti­ti­ons­kos­ten und bie­tet die Mög­lich­keit, stets die neus­ten Fahr­zeug­mo­del­le fah­ren zu kön­nen. In die­sem Arti­kel möch­ten wir uns ein­mal genau­er anschau­en, wel­che Model­le es da gibt und wann bzw.

Lesen

Liqui­di­däts­stei­ge­rung durch Factoring

Es gibt vie­le Situa­tio­nen, wo kurz­fris­tig Geld benö­tigt wird oder man sei­ne Liqui­di­tät stei­gern möch­te. Dies kann z. B. sai­so­nal bedingt sein, da even­tu­ell wäh­rend einer bestimm­ten Zeit im Jahr mehr ver­kauft wer­den kann als üblich. Fac­to­ring kann sich loh­nen, sofern man kurz­fris­tig sei­ne Der Ablauf von Fac­to­ring Auf den ersten

Lesen

Die Hoch­zeit als Segen für die Wirtschaft

Wer davon aus­geht, dass heu­te weni­ger gehei­ra­tet wird, der kennt noch nicht den Ein­fluss von Hoch­zei­ten auf die Wirt­schaft. Wenn sich Paa­re ent­schei­den, sich das Ja-Wort zu geben, sind sie in der Regel bereit, einen hohen Betrag zu inves­tie­ren, um ihre Hoch­zeit zu fei­ern. Von Ein­la­dun­gen bis Menü – an

Lesen

Eini­ge Tech­ni­ken für eine erfolg­rei­che Neukundengewinnung

Ehe man sich kon­kre­te Maß­nah­men über­legt, wie man mög­lichst rasch an neue Kun­den kommt, soll­te man auch den Griff zum Tele­fon­hö­rer nicht ableh­nen und die Kalt­ak­qui­si­ti­on betrei­ben. Denn ein kur­zes Tele­fon­ge­spräch ist ein her­vor­ra­gen­des Instru­ment, um rasch und ein­fach an neue Kun­den und deren Wün­sche zu kom­men. Ein rasche­res Feedback

Lesen

Geschäfts­idee Teestube

Vor eini­gen Jah­ren noch sind in Deutsch­land rich­tig vie­le Cof­fee­shops ent­stan­den. Die­se Shops hat­ten alle gemein­sam, dass man es sich innen so rich­tig gemüt­lich machen kann. Bei einer Tas­se Kaf­fee kann man die Zei­tung oder ein schö­nes Buch am bes­ten genie­ßen. Doch wer sagt denn, dass dies nur bei Kaffee

Lesen

Das spa­ni­sche True-Lea­se-Modell als unzu­läs­si­ge staat­li­che Beihilfe?

Der Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on hat das erst­in­stanz­li­che Urteil des Gerichts der Euro­päi­schen Uni­on über das „spa­ni­sche True-Lea­­se-Modell“ auf­ge­ho­ben. Das Uni­ons­ge­richt hat­te den Beschluss der Kom­mis­si­on, wonach die­ses Modell eine rechts­wid­ri­ge staat­li­che Bei­hil­fe dar­stel­le, für nich­tig erklärt. Ab Mai 2006 gin­gen bei der Kom­mis­si­on meh­re­re Beschwer­den über das so genannte

Lesen

Die Vor­tei­le von Goog­le AdWords im Überblick

AdWords stellt bezahl­te Anzei­gen dar, die mit orga­ni­schen Such­ergeb­nis­sen nichts gemein­sam haben. Tat­säch­lich wer­den die­se Anzei­gen nur geschal­tet, wenn Geld in die Anzei­gen inves­tiert wird. Eine grö­ße­re Zahl von Unter­neh­men machen sich die vie­len Vor­tei­le von AdWords zunut­ze. Auf die­se Wei­se hat man sehr schnell die Mög­lich­keit zu sei­nen potentiellen

Lesen

Frei­er Han­del – und die Reak­tio­nen an der Börse

Der Prä­si­dent der USA hat ange­kün­digt, auf Stahl und Alu­mi­ni­um Ein­fuhr­zöl­le zu erhe­ben. Mit die­sen Maß­nah­men bleibt der Prä­si­dent sei­nem Mot­to „Ame­ri­ca first“ treu. Die Ein­fuhr­zöl­le wer­den nicht ohne Wir­kung blei­ben – vor Allem auch auf den deut­schen Markt. Mit den ange­droh­ten Reak­tio­nen der Euro­päi­schen Uni­on, im Gegen­zug auf den

Lesen

Sau­be­re und hoch­wer­ti­ge Auf­kle­ber für jeden Anlass

Heut­zu­ta­ge sind Auf­kle­ber kei­ne Objek­te mehr, die aus­schließ­lich von Kin­dern genutzt wer­den. Auf­kle­ber kom­men auch in der Indus­trie oder bei Mes­se­auf­trit­ten vor. Auf­kle­ber mit dem Mar­ken­zei­chen kön­nen bei­spiels­wei­se schon vor oder wäh­rend des Mes­se­auf­tritts für einen gelun­ge­nen Auf­tritt sor­gen. Und nicht nur das. Auf­kle­ber wer­den ger­ne auch als Wer­be­ge­schenk vergeben.

Lesen