Honduras: ein Überblick

Die ehemalige Bananenrepublik Honduras ist immer noch eines der ärmsten Länder Mittelamerikas. Zwischen 70 und 80 % der Bevölkerung leben unterhalb der Armutsgrenze. Der große Naturreichtum des Landes zeigt sich besonders in dem (noch) größten zusammenhängenden Regenwaldgebiet einerseits und eines der bedeutensten Korallenriffe bei den zu Honduras gehörenden Karibikinseln. Da

Lesen

Uruguay: Handelsbeziehungen mit Deutschland

Die Wirtschaftsbeziehungen zu Deutschland nehmen in Uruguay einen nicht zu unterschätzenden Stellenwert ein. So ist Deutschland der wichtigste Handels- und Exportpartner innerhalb Europas. Auch im Zusammenhang mit der Einwanderung vieler Deutscher nach Uruguay ist es nicht verwunderlich, dass es bereits seit 1916 eine Deutsch-Uruguayische Handelskammer in der Hauptstadt Montevideo gibt

Lesen

Die Wirtschaft in Uruguay

Die „Republik Östlich des Uruguay“ oder einfach Uruguay ist halb so groß wie Deutschland und eins der kleinsten Länder Südamerikas. Das Land grenzt an Brasilien und Argentinien. Das Klima reicht vom suptropischen Norden bis zum gemäßigten Süden. Das überwiegend flache Land wird fast ausschließlich für die Landwirtschaft genutzt. Uruguay ist

Lesen

Kamerun – Deutschland, wirtschaftlich gesehen

Kamerun – ein sog. Schwellenland – dieses weitgesteckte Ziel des Staates wird von der Bundesrepublik Deutschland seit langem unterstützt: So ist am 13. Mai 2014 zuletzt das Abkommen zur finanziellen und technischen Zusammenarbeit zwischen Kamerun und der Bundesrepublik Deutschland unterzeichnet worden. Die darin enthaltenen Schwerpunkte der Zusammenarbeit spiegeln die Entwicklungsziele

Lesen

Wirtschaftsentwicklung in Kamerun

Die Währung Kameruns ist die der Zentralafrikanischen Wirtschafts- und Währungsgemeinschaft (CEMAC): der CFA-Franc BEAC (Franc de la Coopération Financière en Afrique Centrale). Dieser Gemeinschaft gehören außerdem Äquatorialguinea, Gabun, Republik Kongo, Tschad und die Zentralafrikanische Republik an. Es besteht bei dem CFA-Franc ein fester Wechselkurs von 655,957 CFA-Franc je € mit

Lesen

Kamerun – ein Überblick

Das Land Kamerun – korrekt: die Republik Kamerun – ist ein Staat in Zentralafrika mit einem tropischen Klima und sehr niederschlagsreichen Regenzeiten. Im Süden des Landes existiert ein Regenwald, der zumindest südlich vom Kamerunberg eines der regenreichsten Gegenden auf der Erde ist. Bemerkenswert ist die enorme Vielfalt der Fauna: Von

Lesen

Die Wirtschaft Brasiliens

Da im Regenwald des Amazonasgebiets neben dem Gummibaum diverse Edel- und Tropenhölzer wie Mahagoni oder Palisander wachsen, ist es nicht verwunderlich, dass der Holzhandel in Brasilien sehr stark ist. Eine Folge davon ist die großflächige Abholzung des Regenwaldes. So wird im Nordosten Brasiliens im Gebiet des abgeholzten Regenwaldes inzwischen Baumwolle

Lesen

Ghana – Wirtschaftsfakten

Ghana befindet sich in Westafrika und besitzt eine annähernd so große Fläche wie die Großbritanniens. Es handelt sich um ein tropisches Land, in dem der westafrikanische Monsun typischerweise während der Regenzeit für reichlich Niederschlag sorgt. Im Südwesten des Landes existiert noch ein Regenwald, der gegen die fortwährende Rodung ankämpfen muss.Ursprünglich

Lesen

Portugal und die Finanzkrise

Nach Griechenland und Irland hat Portugal den Euro-Rettungsschirm in Anspruch genommen. Durch die Finanzkrise und hohe Staatsverschuldung ist Portugal in eine so desolate Lage geraten, dass die Unterstützung durch den Europäischen Stabilitätsmechanismus eingefordert werden musste. Anfang Mai 2011 ist beschlossen worden, Portugal mit insgesamt 78 Mrd. Euro in den nächsten

Lesen

Portugal – Wirtschaftsfakten

Portugal liegt an der Atlantikküste auf der iberischen Halbinsel. Das Land spielte schon eine große Rolle im Zeitalter der Entdeckungen. Kolonien in Afrika, Asien und Südamerika zeugten von der Größe des damaligen Reiches. Portugiesen sind über den gesamten Erdball verteilt anzutreffen, was nicht nur in der Entdecker- und Kolonialzeit begründet

Lesen

Auslandsbanken in Spanien und die Geldwäschevorschriften

Das europäische Unionsrecht steht der spanischen Regelung nicht entgegen, wonach Kreditinstitute, die in Spanien tätig sind, ohne dort ansässig zu sein, den spanischen Behörden unmittelbar die für die Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung notwendigen Daten übermitteln müssen. In Ermangelung eines wirksamen Mechanismus, der eine vollständige und lückenlose Zusammenarbeit der

Lesen

Private Krankenversicherung Testsieger Vergleich & Rechner 2012

Spätestens wenn Arbeitnehmer in die private Krankenversicherung wechseln dürfen oder wenn die jährlichen Beitragserhöhungen bekanntgegeben werden, steht ein Stichwort im Mittelpunkt des Interesses: der PKV-Vergleich. Tatsächlich können Versicherte jeden Monat bares Geld sparen, wenn sie sich für einen Tarif entscheiden, der ein solides Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist. So kann der Preisunterschied für

Lesen

Die Eroberung neuer Märkte

Für die Expansion eines Unternehmens ist es grundsätzlich wichtig, über die eigene Landesgrenze hinauszusehen. Unabhängig von dem Produkt, das die Firma herstellt, oder die Dienstleistung, die angeboten wird, kommt ein guter Geschäftsmann nicht daran vorbei, auf der Suche nach neuen Märkten auch ins Ausland zu sehen. Potentielle Absatzmärkte können die

Lesen

Nachfolgebörse „nexxt-change“

Deutschlands größte Nachfolgebörse „ nexxt-change “ steht künftig auch ausländischen Investoren und Übernehmern offen. Möglich ist dies, da die Initiatoren der nexxt-change-Börse – das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag, der Zentralverband des Deutschen Handwerks, der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie

Lesen

Investitionsgarantien für deutsche Unternehmen im Ausland

Investitionsgarantien helfen Unternehmen bei der Finanzierung und Absicherung ihrer Auslandsprojekte und sind deshalb ein fester Bestandteil der Außenwirtschaftsförderung der Bundesregierung. Das Bundeswirtschaftsministerium hat jetzt seine Statistik für das abgelaufene Jahr 2010 vorgelegt: Im vergangenen Jahr wurden Garantien in Höhe von insgesamt 5,8 Milliarden € für deutsche Direktinvestitionen im Ausland übernommen.

Lesen

Delegiertenbüros der Deutschen Wirtschaft in Accra

Heute öffnet in Accra das Delegiertenbüro der Deutschen Wirtschaft. Mit der Eröffnung des neuen Delegiertenbüros sollen die Wirtschaftschancen für deutsche Unternehmen in Ghana gestärkt werden. Mit Ghana besteht seit 1998 ein bilateraler Investitionsförderungs- und -schutzvertrag, seit 2007 wird er durch ein Doppelbesteuerungsabkommen ergänzt. Inzwischen sind nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums 70

Lesen

Absicherung kurzfristiger Exportgeschäfte

In einer gestern veröffentlichten gemeinsamen Erklärung haben sich die deutschen privaten Kreditversicherer verpflichten, derzeit noch vom Bund abgesicherte Risiken für Exportgeschäfte mit kurzfristigen Kreditlaufzeiten in einem Großteil der EU- und OECD-Länder zu übernehmen, sofern sie ihnen von Exporteuren angetragen werden. Damit bestehen für deutsche Exporteure wieder annähernd gleiche Absicherungsmöglichkeiten auf

Lesen

BMWi-Exportinitiativen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Auf der Messe „BioEnergy Decentral“ in Hannover stellen die Exportinitiative Erneuerbare Energien und die Exportinitiative Energieeffizienz des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie ihre Unterstützungsmaßnahmen für deutsche Unternehmen vor. Die Exportinitiativen unterstützen deutsche Unternehmen dabei, Auslandsmärkte zu erschließen und ihre führende Position im internationalen Wettbewerb weiter auszubauen. Sie stellen Informationen über

Lesen

IRENA

Der weitere Weg für den Aufbau der Internationalen Organisation für Erneuerbare Energien (IRENA) ist wohl geebnet. Die vierte Sitzung der Vorbereitungskommission für die Organisation hat in Abu Dhabi für das Jahr 2011 ein Budget von gut 13 Millionen US-Dollar vereinbart, um die Arbeiten vor allem in den Bereichen Politikberatung und

Lesen

Ausschreibung in Bulgarien

Das anwendbare materielle Wettbewerbsrecht ist grundsätzlich auch dann nach dem Marktortprinzip zu bestimmen, wenn sich der wettbewerbliche Tatbestand im Ausland ausschließlich unter inländischen Unternehmen abspielt oder sich gezielt gegen einen inländischen Mitbewerber richtet, der dadurch im Wettbewerb behindert wird . BGH, Urteil vom 11. Februar 2010 – I ZR 85/08

Lesen

Der Euro für Estland

Nach dem Europäischen Parlament und der Europäischen Zentralbank hat zwischenzeitlich auch der Rat der Finanzminister (Ecofin) dem Beitritt Estlands Landes zur Eurozone zugestimmt. Zum 1. Januar 2011 wird Estland damit das 17. Land der Europäischen Union, dass den Euro als Währung einführt. Die Estnische Krone ist dann Geschichte. Mit den

Lesen

Der Euro für Estland

Nach Beurteilung der Europäischen Kommission ist Estland sechs Jahre nach seinem Beitritt zur Europäischen Union bereit für die Einführung des Euro. Die Europäische Kommission empfahl den Mitgliedsländern heute, den Beitritt Estlands zur Eurozone zum 1. Januar 2011 zu befürworten. Nach der Einführung des Euro in der Slowakei im Jahr 2009

Lesen

EU-Handelsstatistik

Die Außenwirtschaftsstatistik des Statistischen Bundesamtes (Destatis) führt auch im Krisenjahr 2009 die Mitgliedstaaten der Europäischen Union als die wichtigsten deutschen Handelspartner. Trotz eines starken Rückgangs der deutschen Ausfuhren in die EU-Staaten im Jahr 2009 von 18,3% auf 508,4 Milliarden Euro verringerte sich deren Anteil am Gesamtwert der deutschen Ausfuhren nur

Lesen