Brasilien: Führerschein und Alkohol

Wer als Deut­scher in Bra­si­li­en ein Fahr­zeug fah­ren möch­te, benö­tigt ledig­lich einen gül­ti­gen Füh­rer­schein und sei­nen Rei­se­pass.

Brasilien: Führerschein und Alkohol

Um Unan­nehm­lich­kei­ten und Ver­stän­di­gungs­schwie­rig­kei­ten vor­zu­beu­gen, ist ein inter­na­tio­na­ler Füh­rer­schein rat­sam. Für den Inha­ber eines noch „grau­en, alten” Füh­rer­scheins ist eine beglau­big­te por­tu­gie­si­sche Über­set­zung Pflicht.

Das Glas Wein wäh­rend des Geschäfts­es­sens ist aller­ding für einen Auto­fah­rer in Bra­si­li­en genau­so tabu wie das Bier im Fuß­ball­sta­di­on. Denn es gilt ein abso­lu­tes Alko­hol­ver­bot am Steu­er! Dar­über hin­aus ist in Bra­si­li­en nor­ma­ler­wei­se der Alko­hol im Fuß­ball­sta­di­on ver­bo­ten — nicht so wäh­rend der WM. Für die­ses Groß­ereig­nis ist nach eini­gem Hin und Her die Auf­he­bung des Alko­hol­ver­bo­tes im Bra­si­lia­ni­schen Abge­ord­ne­ten­haus beschlos­sen wor­den.