Die Auswahl des passenden Druckers fürs Büro

4. August 2017 | Wirtschaft
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Vor dem Kauf eines geeigneten Druckers, gibt es viele essenzielle Kriterien und Stolperstricke, welche einmal genauer beleuchtet werden sollten. Da kann es nicht schaden, einmal alle wichtigen Kriterien in einer Art Liste abzuarbeiten, um so dementsprechend den nach den eigenen Anforderungen passenden Drucker kaufen zu können.

Welche Kriterien sollten beim Kauf eines Druckers beachtet werden?

Drucker gibt es heutzutage in unzähligen verschiedenen Ausführungen und Varianten zu finden. Ob es sich nun um Tintendrucker handelt, um Laserdrucker, oder aber um Multifunktionsdrucker, immer stellen sich vorab folgende essenziellen Fragen:

  • Wird der Drucker regelmäßig, oder eher sporadisch alle paar Tage genutzt?
  • Sollte der Printer sehr häufig in Benutzung sein, empfiehlt sich ein Exemplar mit entsprechend großen Papierfächern und einer möglichst hohen Druckgeschwindigkeit. Diese beiden Faktoren sind in diesem Zusammenhang nicht zu unterschätzen.
  • Bei einem permanent genutztem Drucker, sollte zudem auch auf den jeweiligen Stromverbrauch geachtet werden. Schließlich kann so ein Printer auch im Stand-by-Modus noch ordentlich Strom verbrauchen.
  • Wer umwelt- und kostenbewusst denkt und aufgrund dessen sein Papier gerne doppelseitig drucken möchte, der sollte bei der Wahl eines Druckers, auf die Funktion des Duplex-Drucks achten.
  • Sollte der Drucker innerhalb eines Büros mehrfach und idealerweise von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden, sollte darauf geachtet werden, dass der Drucker WLAN bzw. WIFI fähig ist.
  • Für einen Drucker, welcher auch Fotos, bzw. Grafiken drucken soll, sind hingen folgende Faktoren von größerer Bedeutung: – Ein großer (farbiger) LCD Display, – ein größerer Speicherslot & der PictBridge-Standard.
  • Wird der Drucker häufig für Farbdrucke verwendet, sollte auf eine Vielzahl an separaten Farbpatronen, sowie eine einfache und relativ günstige Nachbestellung geachtet werden. Finanziell rentieren sich viele vermeidlich teure Drucker durch einen geringeren, beziehungsweise kostengünstigeren Verbrauch an Tintenpatronen. Vermeidlich preiswerte Drucker, holen sich jedoch den günstigen Kaufpreis, oft durch teure und ineffiziente Tintenpatronen wieder herein.
 

Tintendrucker, Laserdrucker und Multifunktionsdrucker

 

  • Allgemein lässt sich festhalten, dass Tintendrucker in der Anschaffung meistens günstiger sind, als Laserdrucker.
  • Mit einkalkuliert werden muss hier allerdings, dass ein solcher Tintendrucker auch erheblich höhere laufende und folgende Kosten aufweist.
  • Die Krux bei Tintendruckern ist zudem, dass diese bei einer nur geringen oder sporadischen Nutzung, sehr schnell eintrocknen können.
  • Für eine permanente Nutzung empfiehlt sich ein Laserdrucker, da dieser meist am effizientesten und kostengünstigsten ist. Für Farbdrucke und Präsentationsmaterial, ist dieser allerdings ungeeignet. Hier lässt sich wohl ein Tintendrucker kaum umgehen. Zumal ein Farblaserdrucker noch einmal einiges mehr in der Anschaffung kostet.

 
Weiterlesen auf der Außenwirtschaftslupe

Weiterlesen auf der Außenwirtschaftslupe:

Themenseiten zu diesem Artikel:
Weitere Beiträge aus diesem Rechtsgebiet: Wirtschaft

 

Zum Seitenanfang