Die Wirtschaft in Uruguay

Die “Republik Östlich des Uruguay” oder einfach Uruguay ist halb so groß wie Deutschland und eins der kleinsten Länder Südamerikas. Das Land grenzt an Brasilien und Argentinien. Das Klima reicht vom suptropischen Norden bis zum gemäßigten Süden. Das überwiegend flache Land wird fast ausschließlich für die Landwirtschaft genutzt. Uruguay ist wasserreich aber arm an Bodenschätzen.

Gründung: 1830
Amtssprache: Spanisch
Bevölkerung: ca. 3,2 Mio.
Bevölkerungswachstum: 0,35 %
Hauptstadt: Montevideo mit 1,3 Mio. Einw.
Deutsche: ca. 10.000 Einw.
Deutschstämmig: ca. 40.000 Einw.

Zwar arbeiten 25% der Arbeitnehmer im öffentlichen Bereich, aber der Schwerpunkt der Wirtschaft liegt in der Landwirtschaft. Die Industrie lebt hauptsächlich von der Lebensmittelerzeugung. Mit Viehzucht (Rinder und Schafe) und dem Anbau bestimmter landwirtschaftlicher Produkte (Zuckerrohr, Zuckerrüben, Mais, Reis, Weizen usw) macht die Landwirtschaft 9,5 % des Bruttoinlandproduktes aus. Vor allem werden Fleisch Leder und Wolle exportiert. Uruguay steht an 5. Stelle der Wollproduzenten in der ganzen Welt. Da im gesamten Land vorwiegend extensive Landwirtschaft betrieben wird, kann Uruguay bei der Produktivität bei Weitem nicht mit anderen exportierenden Ländern (Brasilien, Australien, Neuseeland) in diesem Bereich mithalten. In neuerer Zeit wird bei der Vermarktung gerade auf die extensive Bewirtschaftung hingewiesen und der Versuch unternommen, daraus einen Marktvorteil (geringer Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln, natnurbelassene und ursprüngliche Produkte) zu erzielen.
Währung: 1 Peso= 100 Centésimos
1 € = 31,24 Pesos
Energieimport: 60% des Bedarfs
BIP: 55,7 Mrd. US-$

Ein nicht zu vernachlässigender Wirtschaftszweig ist der Tourismus. Das Land fördert den Fremdenverkehr und erschließt sich auch neue Märkte: So hat man in der traditionellen Viehwirtschaft mit Gauchos und den aus der Blütezeit Uruguays stammenden historischen Estancias gemeinsam geworben und damit die Landwirtschaft auch für den Tourismus interessant gemacht.

Die Wirtschaft in Uruguay