Einige Techniken für eine erfolgreiche Neukundengewinnung

Ehe man sich kon­kre­te Maß­nah­men über­legt, wie man mög­lichst rasch an neue Kun­den kommt, soll­te man auch den Griff zum Tele­fon­hö­rer nicht ableh­nen und die Kalt­ak­qui­si­ti­on betrei­ben. Denn ein kur­zes Tele­fon­ge­spräch ist ein her­vor­ra­gen­des Instru­ment, um rasch und ein­fach an neue Kun­den und deren Wün­sche zu kom­men. Ein rasche­res Feed­back und eine schnel­le­re Über­sicht über den Markt bekom­men Sie schwer­lich.

Einige Techniken für eine erfolgreiche Neukundengewinnung

Empfehlungsmarketing und Netzwerken

Der per­sön­li­che Auf­bau von Kon­tak­ten ist ein grund­le­gen­der Schritt, neue Kun­den­krei­se gewin­nen zu kön­nen. Die Pro­duk­te und Ser­vices las­sen sich im Dia­log immer noch am bes­ten erklä­ren. Somit ver­trei­ben Sie nicht nur die Dienst­leis­tun­gen, son­dern ganz neben­bei sich selbst. Suchen Sie also pas­sen­de Part­ner, legen Sie den Kun­den und den Inter­es­sen­ten die­se Part­ner ans Herz und las­sen Sie sich gleich­zei­tig selbst emp­feh­len. Ein­schlä­gi­ge Stamm­ti­sche sind dafür rich­ti­ge Orte, um in anspre­chen­der Run­de von ande­ren Mit­be­wer­bern zu pro­fi­tie­ren.

Online-Strategie konzipieren und konsequent bearbeiten

Wenn Sie die Neu­kun­den­ge­win­nung stei­gern möch­ten, die durch die Ver­triebs- und Mar­ke­ting­ab­tei­lung nach­ge­fasst wer­den kön­nen, lie­fert eine indi­vi­du­el­le Lan­ding­pa­ge ent­spre­chen­de Anknüp­fungs­mög­lich­kei­ten, um mit poten­zi­el­len Kun­den in Kon­takt zu kom­men. Bie­ten Sie Pro­duk­te wie White­pa­pers oder E‑Books an, die Ihre Besu­cher auf der Home­page bezie­hen kön­nen, wenn Sie Ihre Kon­takt­da­ten ange­benn. Auch News­let­ter-Mar­ke­ting ist eine pas­sen­de Maß­nah­me sowohl für die Pfle­ge von Bestands­kun­den als auch für die Gewin­nung von Neu­kun­den.

Den Nutzen für die Kunden entsprechend kommunizieren

Von vie­len mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men wird unter­schätzt, dass ein gewis­ser Vor­schuss an Ver­trau­en bei Inter­es­sen­ten auch online ent­ste­hen kann. Legen Sie aber nicht nur Wert auf das Design des Online-Auf­tritts, son­dern natür­lich auf die Inhal­te. Blog­gen und berich­ten Sie über aktu­el­le Her­aus­for­de­run­gen, even­tu­el­le Fehl­schlä­ge und Pro­ble­me, die Ihren Kun­den das Leben schwer­ma­chen könn­ten. So erfah­ren die Inter­es­sen­ten, dass Sie deren Pro­ble­me ver­ste­hen und ein ver­trau­ens­wür­di­ger Exper­te sind.

Feedback sammeln und Profil definieren

Ganz gleich ob off­line oder online: Sie wer­den höchst­wahr­schein­lich auch kri­ti­sche Kom­men­ta­re der Inter­es­sen­ten zu hören bekom­men. Nut­zen Sie das Feed­back als Chan­ce. Fei­len Sie an Ihrem Auf­tritt und dem Pro­fil, dem Pro­dukt oder dem Ser­vice. Arbei­ten Sie mit einem­Cus­to­mer-Rela­ti­ons­hip-Manage­ment-Sys­tem. Auf der Grund­la­ge die­ser Daten kön­nen Sie neue Ideen und Aktio­nen gestal­ten, Neu­kun­den über­zeu­gen und Stamm­kun­den bin­den.