EU-Markt­zu­gangs­stra­te­gie

Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat ihre Mit­tei­lung “Glo­ba­les Euro­pa: stär­ke­re Part­ner­schaft für ver­bes­ser­ten Markt­zu­gang” ver­öf­fent­licht. Mit der Mit­tei­lung soll die Markt­zu­gangs­stra­te­gie aus dem Jahr 1996 moder­ni­siert und die Grund­la­ge für eine neue Part­ner­schaft zwi­schen den EU-Mit­glied­staa­ten, der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on und der Wirt­schaft geschaf­fen wer­den.

EU-Markt­zu­gangs­stra­te­gie

Die Markt­zu­gangs­stra­te­gie der EU aus dem Jahr 1996 unter­stützt expor­tie­ren­de Unter­neh­men aus der EU mit Infor­ma­tio­nen über die Markt­zu­gangs­be­din­gun­gen in Dritt­staa­ten und bie­tet einen Rah­men zur Iden­ti­fi­zie­rung und zum Abbau von Han­dels­schran­ken, ins­be­son­de­re von nicht­ta­rifä­ren Han­dels­hemm­nis­sen. Mit der Über­ar­bei­tung soll die Markt­zu­gangs­stra­te­gie an neue Her­aus­for­de­run­gen ange­passt und die Zusam­men­ar­beit der Akteu­re vor Ort in Dritt­staa­ten gestärkt wer­den.