Freihandelsabkommen mit Südkorea

Die EU-Mit­glied­staa­ten und Süd­ko­rea haben nach drei­jäh­ri­ger Ver­hand­lungs­dau­er ges­tern in Brüs­sel das Frei­han­dels­ab­kom­men zwi­schen der Euro­päi­schen Uni­on und der Repu­blik Korea von den EU-Mit­glied­staa­ten unter­zeich­net und die vor­läu­fi­ge Anwen­dung ab Anfang Juli 2011 beschlos­sen wor­den. Mit dem Abkom­men ist es erst­mals gelun­gen, einen umfas­sen­den wech­sel­sei­ti­gen Abbau nicht-tarifä­rer Han­dels­hemm­nis­se durch­zu­set­zen.

Freihandelsabkommen mit Südkorea

Zu dem Frei­han­dels­ab­kom­men ist noch die Zustim­mung des Euro­päi­schen Par­la­ments erfor­der­lich, die vor­aus­sicht­lich in den nächs­ten Wochen erfol­gen wird. Im Anschluss dar­an kann das Abkom­men zum 1. Juli 2011 vor­läu­fig in Kraft tre­ten.