Steuerfreistellung von Gewinnausschüttungen aufgrund des DBA-USA

Steu­er­frei­stel­lung von Gewinn­aus­schüt­tun­gen auf­grund des DBA-USA

§ 8b Abs. 6 Nr. 1 KStG 1999 i.d.F. bis zur Ände­rung durch das StSenkG, der für den Fall, dass Gewinn­an­tei­le, die von einer aus­län­di­schen Gesell­schaft aus­ge­schüt­tet wer­den, von der Kör­per­schaft­steu­er befreit sind, vor­sieht, dass aus­schüt­tungs­be­ding­te Teil­wert­ab­schrei­bun­gen bei der Gewinn­ermitt­lung nicht zu berück­sich­ti­gen sind, ist uni­ons­recht­lich aus­schließ­lich an der Nie­der­las­sungs­frei­heit zu mes­sen,

Lesen
So werden Sie Anwalt

So wer­den Sie Anwalt

Damit Sie Anwalt wer­den kön­nen benö­ti­gen Sie zu anfangs erst ein­mal eine Hoch­schul­zu­gangs­be­rech­ti­gung, damit Sie sich an einer Uni­ver­si­tät für Rechts­wis­sen­schaft oder auch Jura ein­schrei­ben und die Lauf­bahn ein­schla­gen kön­ne. Das Stu­di­um dau­ert min­des­tens sie­ben Jah­re, kann aber auch in den Ein­zel­fäl­len etwas län­ger dau­ern, das ist abhän­gig vom vie­len

Lesen
Beschränkt steuerpflichtige Arbeitnehmer aus Südafrika - und die Nacherhebung der Lohnsteuer

Beschränkt steu­er­pflich­ti­ge Arbeit­neh­mer aus Süd­afri­ka – und die Nach­er­he­bung der Lohn­steu­er

Bei der Durch­füh­rung des Lohn­steu­er­ab­zugs beschränkt steu­er­pflich­ti­ger Arbeit­neh­mer ersetzt die Frei­stel­lungs­be­schei­ni­gung nach § 39b Abs. 6 EStG auf­grund des Ver­wei­ses in § 39d Abs. 3 Satz 4 Halb­satz 1 EStG auf § 41c EStG und § 39b Abs. 6 EStG die Beschei­ni­gung nach § 39d Abs. 1 Satz 3 EStG und gilt nach § 39d Abs. 3 Satz

Lesen
Umsatzsteuer-Vergütungsverfahren - und die bis 2014 vorzulegenden Belege

Umsatz­steu­er-Ver­gü­tungs­ver­fah­ren – und die bis 2014 vor­zu­le­gen­den Bele­ge

Dem Ver­gü­tungs­an­trag ist i.S. von § 61 Abs. 2 Satz 3 UStDV a.F. in elek­tro­ni­scher Form die Rech­nung „in Kopie“ bei­gefügt, wenn das elek­tro­nisch über­mit­tel­te Doku­ment eine ori­gi­nal­ge­treue Repro­duk­ti­on der Rech­nung ist. Eine „Kopie der Rech­nung“ i.S. des § 61 Abs. 2 Satz 3 UStDV a.F. liegt daher auch dann vor, wenn der Antrag­stel­ler

Lesen
Auslandsdepot - und die geschätzten Kapitaleinkünfte

Aus­lands­de­pot – und die geschätz­ten Kapi­tal­ein­künf­te

Allein der Umstand, in der Ver­gan­gen­heit über ein aus­län­di­sches Wert­pa­pier­de­pot ver­fügt zu haben, reicht im Fall der Auf­lö­sung die­ses Depots auch unter Berück­sich­ti­gung eines ver­min­der­ten Beweis­ma­ßes wegen Ver­let­zung der Mit­wir­kungs­pflich­ten nicht aus, dem Steu­er­pflich­ti­gen den ent­spre­chen­den Kapi­tal­stamm in den Fol­ge­jah­ren unver­än­dert als Grund­la­ge der Erzie­lung von Ein­künf­ten aus Kapi­tal­ver­mö­gen zuzu­rech­nen.

Lesen
Erläuterungen zum Harmonisierten System - und ihre Bedeutung für die Einreihung

Erläu­te­run­gen zum Har­mo­ni­sier­ten Sys­tem – und ihre Bedeu­tung für die Ein­rei­hung

Das ent­schei­den­de Kri­te­ri­um für die zoll­recht­li­che Tari­fie­rung von Waren ist all­ge­mein in deren objek­ti­ven Merk­ma­len und Eigen­schaf­ten zu suchen, wie sie im Wort­laut der Posi­tio­nen und Unter­po­si­tio­nen der Kom­bi­nier­ten Nomen­kla­tur und in den Anmer­kun­gen zu den Abschnit­ten oder Kapi­teln fest­ge­legt sind. Dane­ben gibt es Erläu­te­run­gen und Ein­rei­hungs­avi­se, die ein wich­ti­ges,

Lesen
Einreihung von Hundeleinenhaken

Ein­rei­hung von Hun­de­lei­nen­ha­ken

Das ent­schei­den­de Kri­te­ri­um für die zoll­recht­li­che Tari­fie­rung von Waren ist all­ge­mein in deren objek­ti­ven Merk­ma­len und Eigen­schaf­ten zu suchen, wie sie im Wort­laut der Posi­tio­nen und Unter­po­si­tio­nen der Kom­bi­nier­ten Nomen­kla­tur und in den Anmer­kun­gen zu den Abschnit­ten oder Kapi­teln fest­ge­legt sind. Dane­ben gibt es Erläu­te­run­gen und Ein­rei­hungs­avi­se, die ein wich­ti­ges,

Lesen
Veräußerungsgewinn - und die Betriebsausgabenfiktion der ausländischen Beteiligungsgesellschaft

Ver­äu­ße­rungs­ge­winn – und die Betriebs­aus­ga­ben­fik­ti­on der aus­län­di­schen Betei­li­gungs­ge­sell­schaft

Die Fik­ti­on nicht­ab­zieh­ba­rer Betriebs­aus­ga­ben nach Maß­ga­be von § 8b Abs. 3 Satz 1 KStG (sog. Schach­tel­stra­fe) geht ins Lee­re, wenn die ver­äu­ßern­de Kapi­tel­ge­sell­schaft im Inland über kei­ne Betriebs­stät­te und kei­nen stän­di­gen Ver­tre­ter ver­fügt. In einem sol­chen Fall ist mit­hin dem auf die Gesell­schaf­te­rin ent­fal­len­den Ver­äu­ße­rungs­ge­winn i.S. des § 8b Abs. 2 Satz 1 KStG

Lesen
Gewinn aus der Veräußerung von Anteilen an inländischen Kapitalgesellschaften - und seine Steuerfreiheit

Gewinn aus der Ver­äu­ße­rung von Antei­len an inlän­di­schen Kapi­tal­ge­sell­schaf­ten – und sei­ne Steu­er­frei­heit

Der von einer beschränkt steu­er­pflich­ti­gen Kör­per­schaft erziel­te Gewinn aus der Ver­äu­ße­rung von Antei­len an einer inlän­di­schen Kapi­tal­ge­sell­schaft ist gemäß § 8b Abs. 2 Satz 1 KStG steu­er­frei. Gemäß § 8 Abs. 1 KStG i.V.m. § 49 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. e Dop­pel­buchst. aa EStG sind inlän­di­sche Ein­künf­te im Sin­ne der beschränk­ten Steu­er­pflicht auch Ein­künf­te aus

Lesen
Die Stiftung liechtensteinischen Rechts - und ihr Veräußerungsgewinn in Deutschland

Die Stif­tung liech­ten­stei­ni­schen Rechts – und ihr Ver­äu­ße­rungs­ge­winn in Deutsch­land

Nach § 2 Nr. 1 KStG sind Kör­per­schaf­ten, Per­so­nen­ver­ei­ni­gun­gen und Ver­mö­gens­mas­sen, die weder ihre Geschäfts­lei­tung noch ihren Sitz im Inland haben, mit ihren inlän­di­schen Ein­künf­ten beschränkt kör­per­schaft­steu­er­pflich­tig. In dem hier vom Bun­des­fi­nanz­hof ent­schie­de­nen Fall ging es um eine rechts­fä­hi­ge Stif­tung liech­ten­stei­ni­schen Rechts, die Sitz und Geschäfts­lei­tung in Liech­ten­stein hat. Ob aber die

Lesen
Zahlungen in eine schweizerische Pensionskasse - zum vorzeitigen Ruhestand

Zah­lun­gen in eine schwei­ze­ri­sche Pen­si­ons­kas­se – zum vor­zei­ti­gen Ruhe­stand

Eine Spe­zi­al­ein­la­ge, die ein Arbeit­ge­ber in eine schwei­ze­ri­sche Pen­si­ons­kas­se zur Erleich­te­rung des vor­zei­ti­gen Ruhe­stan­des sei­nes Arbeit­neh­mers und zum Aus­gleich der damit ver­bun­de­nen Ren­ten­min­de­run­gen leis­tet, kann gemäß § 3 Nr. 28 EStG zur Hälf­te steu­er­frei sein. Vor­aus­set­zung ist aber, dass die Zah­lung in das Obli­ga­to­ri­um der Pen­si­ons­kas­se geleis­tet wird. Soweit die Spe­zi­al­ein­la­ge

Lesen
Rückwirkende Anwendung materiell-rechtlicher Vorschriften des Unionszollkodex

Rück­wir­ken­de Anwen­dung mate­ri­ell-recht­li­cher Vor­schrif­ten des Uni­ons­zoll­ko­dex

Der Uni­ons­zoll­ko­dex ist nach der Rege­lung in Art. 288 Abs. 2 i.V.m. Abs. 1 UZK ab 1.05.2016 anzu­wen­den. Dies gilt auch für die Ver­wal­tungs­vor­schrif­ten. Auch den Vor­schrif­ten der Art. 116 ff. UZK über die Erstat­tung und den Erlass des Ein­­fuhr- oder Aus­fuhr­ab­ga­ben­be­trags kommt inso­weit kei­ne Rück­wir­kung zu. Dass bei Ver­pflich­tungs­kla­gen auf die

Lesen
Der Kampf gegen Produktplagiate

Der Kampf gegen Pro­dukt­pla­gia­te

Allein im Jahr 2016 sind in der Euro­päi­schen Uni­on bei über 41 Mil­lio­nen Pro­duk­ten Fäl­schun­gen regis­triert wor­den. So eine Sta­tis­tik der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on, die am 20. Juli 2017 ver­öf­fent­licht wor­den ist. All­jähr­lich berich­tet die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on auf die­se Wei­se über die Zoll­be­schlag­nah­men von Waren, die im Ver­dacht ste­hen, Schutz­rech­te, wie

Lesen
Einreihung von Waren mit Laserdioden

Ein­rei­hung von Waren mit Laser­di­oden

Kom­men für die Ein­rei­hung von Waren zwei oder mehr Posi­tio­nen in Betracht, ist die Kon­kur­renz nach den Grund­sät­zen der AV 3 auf­zu­lö­sen. Die vor­ran­gi­ge AV 3 Buchst. a Satz 1 führt im Streit­fall zu kei­nem Ergeb­nis, weil nach AV 3 Buchst. a Satz 2 die in Betracht kom­men­den Posi­tio­nen als gleich genau zu betrach­ten sind . Die

Lesen
Internationale Kaufverträge - und das Schiedsgericht des Waren-Vereins der Hamburger Börse e.V.

Inter­na­tio­na­le Kauf­ver­trä­ge – und das Schieds­ge­richt des Waren-Ver­eins der Ham­bur­ger Bör­se e.V.

Durch den in einem Waren­kauf­ver­trag ent­hal­te­ne Ver­weis auf die Geschäfts­be­din­gun­gen des Waren-Ver­­eins der Ham­bur­ger Bör­se e.V. kann die dort in § 30 ent­hal­te­ne Schieds­klau­sel wirk­sam ver­ein­bart wer­den . Die for­ma­len Anfor­de­run­gen an die Schieds­ver­ein­ba­rung bestim­men sich nach § 1031 Abs. 1 ZPO. # Das Schieds­ge­richt des Waren-Ver­­eins der Ham­bur­ger Bör­se e.V.

Lesen
Ausländische Gewinnausschüttungen - steuerfrei und ohne Betriebsausgabenabzug

Aus­län­di­sche Gewinn­aus­schüt­tun­gen – steu­er­frei und ohne Betriebs­aus­ga­ben­ab­zug

Das in § 8b Abs. 5 Satz 1 KStG gere­gel­te pau­scha­le Betriebs­aus­ga­ben­ab­zugs­ver­bot ist auf Gewinn­aus­schüt­tun­gen anzu­wen­den, die nach § 3 Nr. 41 Buchst. a EStG steu­er­frei geblie­ben wären. Nach § 8b Abs. 5 Satz 1 KStG gel­ten von den Bezü­gen i.S. des Abs. 1 der Vor­schrift, die bei der Ermitt­lung des Ein­kom­mens außer Ansatz blei­ben, 5 Pro­zent als

Lesen
Geschäftsführervergütung bei einer luxemburgischen S.a.r.l. - und deren Tätigkeit in Deutschland

Geschäfts­füh­rer­ver­gü­tung bei einer luxem­bur­gi­schen S.a.r.l. – und deren Tätig­keit in Deutsch­land

Ein in Luxem­burg täti­ger, aber in Deutsch­land woh­nen­der Arbeit­neh­mer erzielt Ein­künf­te aus nicht­selb­stän­di­ger Arbeit gemäß § 19 EStG, für die das Besteue­rungs­recht gemäß Art. 10 DBA-Luxe­m­­burg 1958/​1973 Deutsch­land zusteht, soweit die Tätig­keit im Inland aus­ge­übt wur­de. Bei der Fra­ge, ob der Geschäfts­füh­rer einer luxem­bur­gi­schen S.a.r.l. nach dem Gesamt­bild der Ver­hält­nis­se

Lesen
EU-Betriebsstätte - und die Übertragung stiller Reserven

EU-Betriebs­stät­te – und die Über­tra­gung stil­ler Reser­ven

1. Die Über­tra­gung einer § 6b-Rück­la­­ge setzt u.a. vor­aus, dass die ange­schaff­ten oder her­ge­stell­ten Ersatz­wirt­schafts­gü­ter zum Anla­ge­ver­mö­gen einer inlän­di­schen Betriebs­stät­te des Steu­er­pflich­ti­gen gehö­ren (§ 6b Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 EStG). Es ist uni­ons­recht­lich weder zu bean­stan­den, dass § 6b Abs. 2a EStG i.d.F. des StÄndG 2015 die auf den Ver­äu­ße­rungs­ge­winn ent­fal­len­de

Lesen
Die Auswahl des passenden Druckers fürs Büro

Die Aus­wahl des pas­sen­den Dru­ckers fürs Büro

Vor dem Kauf eines geeig­ne­ten Dru­ckers, gibt es vie­le essen­zi­el­le Kri­te­ri­en und Stol­per­stri­cke, wel­che ein­mal genau­er beleuch­tet wer­den soll­ten. Da kann es nicht scha­den, ein­mal alle wich­ti­gen Kri­te­ri­en in einer Art Lis­te abzu­ar­bei­ten, um so dem­entspre­chend den nach den eige­nen Anfor­de­run­gen pas­sen­den Dru­cker kau­fen zu kön­nen. Wel­che Kri­te­ri­en soll­ten beim

Lesen
Die Bedeutung der passenden Inneneinrichtung

Die Bedeu­tung der pas­sen­den Innen­ein­rich­tung

Jeder, der ein Unter­neh­men grün­den, ver­la­gern oder reno­vie­ren will, muss dies gut orga­ni­sie­ren. Frü­her oder spä­ter wird er bei sei­ner Pla­nung auf die Gestal­tung des Büros und der Räu­me sto­ßen. Das sind die Orte, an denen tag­täg­lich wich­ti­ge Bespre­chun­gen, Mee­tings oder auch ganz nor­ma­le Arbei­ten statt­fin­den und in gro­ßen oder

Lesen
Sicherheit kombiniert mit Qualität - ein wahres Erfolgsrezept

Sicher­heit kom­bi­niert mit Qua­li­tät – ein wah­res Erfolgs­re­zept

Die meis­ten Mit­glie­der unse­rer Gesell­schaft wer­den mit Sicher­heit frü­her oder spä­ter in ihrem Leben mit der Geset­zes­kraft unse­res Staa­tes in Ver­bin­dung tre­ten. In genau sol­chen Fäl­len ist es von extre­mer Rele­vanz, dass der Betrof­fe­ne auf dem aktu­ells­ten­recht­li­chen Wis­sens­stand ist, damit er den Rechts­schutz zur Ver­fü­gung gestellt bekommt, der ihm grund­sätz­lich

Lesen
Mazedonische Urteile - und ihre Vollstreckbarkeit in Deutschland

Maze­do­ni­sche Urtei­le – und ihre Voll­streck­bar­keit in Deutsch­land

Das Urteil eines maze­do­ni­schen Gerichts darf nicht gemäß Art. 38 ff EuGV­VO aF für in Deutsch­land voll­streck­bar erklärt wer­den. Die Ver­ord­nung ist nicht auf gericht­li­che Ent­schei­dun­gen anwend­bar, die in der ehe­ma­li­gen jugo­sla­wi­schen Repu­blik Maze­do­ni­en ergan­gen sind. Maze­do­ni­en ist kein Mit­glied­staat der Euro­päi­schen Uni­on. Dem Antrag auf Voll­streck­bar­er­klä­rung kann auch nicht

Lesen