Reisehinweise für Brasilien

Für eine Reise nach Brasilien sind Kenntnisse der dortigen Landessprache (portugiesisch) unverzictbar, da die Bevölkerung größtenteils weder englische noch deutsche Sprachkenntnisse besitzt. sehr schwierig. Die Landessprache ist portugiesisch und erleichtert auch bei lediglich vorhandenen Grundkenntnissen die Verständigung.

Reisehinweise für Brasilien

Vor Reiseantritt ist sicherzustellen, dass die Reisedokumente bei der Einreise mindestens sechs Monate noch gültig sind. Mit dem am 1. Oktober 2012 in Kraft getretenen Abkommen zwischen Brasilien und der Europäischen Union ist für Deutsche die Einreise nach Brasilien als Tourist oder Geschäftsmann ohne Visum möglich. Es reicht ein Reisepass bzw. vorläufier Reisepass aus. Für jedes Kind ist ein Kinderreisepass erforderlich, da weder ein alter Kinderausweis noch der Kindereintrag im Reisepass der Eltern ausreicht.

Für Brasilien ist keine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben, sie wird aber empfohlen, wenn die Gebiete in Brasilien besucht werden sollen, in denen Gelbfieber auftritt. Darüber hinaus sollte die Reiseapoptheke unbedingt Mittel gegen Mückenstiche enthalten, da sowohl Malaria als auch das Denguefieber durch Stiche von Mücken übertragen werden. Der Rat eines Arztes kann bei der Medikamentenauswahl nicht nur gegen Malaria sondern auch gegen andere Reiseerkrankungen hilfreich sein.

Sollte doch einmal ein Notfall eintreten und ein Arztbesuch oder Krankenhausaufenthalt in Brasilien unvermeidbar sein, ist neben der Auslandskrankenversicherung auch eine Reiserückholversicherung empfehlenswert.

Genaue und aktuelle Einzelheiten über die Einreisbestimmungen sind bei der Botschaft von Brasilien zu erfahren.