Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 2015

Das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um hat die ab dem Jah­res­wech­sel gel­ten­den Pausch­be­trä­ge für Ver­pfle­gungs­mehr­auf­wen­dun­gen und Über­nach­tungs­kos­ten für beruf­lich und betrieb­lich ver­an­lass­te Aus­lands­dienst­rei­sen bekannt gemacht: Bei ein­tä­gi­gen Rei­sen in das Aus­land ist der ent­spre­chen­de Pausch­be­trag des letz­ten Tätig­keits­or­tes im Aus­land maß­ge­bend. Bei mehr­tä­gi­gen Rei­sen in ver­schie­de­nen Staa­ten gilt für die Ermitt­lung der Ver­pfle­gungs­pau­scha­len am

Weiterlesen

Warenverkehr mit dem Westbalkan

Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat im Amts­blatt der EU1 eine neue SAP-Matrix zur dia­go­na­len Kumu­lie­rung bei den Ursprungs­re­geln im Waren­ver­kehr mit den Län­dern des West­bal­kans ver­öf­fent­licht, die die vor­he­ri­ge, erst am 20. August 2010 ver­öf­fent­lich­te Matrix ersetzt. Die neue Matrix fasst die gel­ten­den Pro­to­kol­le zusam­men für den Waren­ver­kehr zwi­schen der Euro­päi­schen

Weiterlesen

Diagonale Ursprungskumulierung mit dem Westbalkan

Die EU-Kom­­mis­­si­on hat eine eine SAP-Matrix ver­öf­fent­licht zur dia­go­na­len Ursprungs­ku­mu­lie­rung mit den mit den West­bal­kan­län­dern Alba­ni­en, Bos­ni­en und Her­ze­go­wi­na, Mon­te­ne­gro, Kroa­ti­en, Ser­bi­en und der ehe­ma­li­gen jugo­sla­wi­schen Repu­blik Maze­do­ni­en. Die­se Matrix gilt auch für die Tür­kei, aller­dings n für sol­che Waren, die gemäß dem Beschluss Nr. 1/​​2006 des Asso­zia­ti­ons­ra­tes EG-Tür­kei vom 15.

Weiterlesen

Diagonale Ursprungskumulierung mit den Ländern des westlichen Balkans und der Türkei

Im Rah­men des soge­nann­ten „Sta­­bi­­li­­sie­­rungs- und Asso­zi­ie­rungs­pro­zes­ses” (SAP) hat die Euro­päi­sche Gemein­schaft Sta­­bi­­li­­sie­­rungs- und Asso­zi­ie­rungs­ab­kom­men mit den Län­dern des west­li­chen Bal­kans geschlos­sen, nament­lich mit: Alba­ni­en, Bos­ni­en und Her­ze­go­wi­na, Kroa­ti­en, der frü­he­ren jugo­sla­wi­schen Repu­blik Maze­do­ni­en, Mon­te­ne­gro und Ser­bi­en Die Sta­­bi­­li­­sie­­rungs- und Asso­zi­ie­rungs­ab­kom­men mit Kroa­ti­en und der ehe­ma­li­gen jugo­sla­wi­schen Repu­blik Maze­do­ni­en sind zwi­schen­zeit­lich

Weiterlesen

Bilaterales Präferenzabkommen mit Albanien

Nach einer Mit­tei­lung im Amts­blatt der EU ist das am 12. Juni 2006 in Brüs­sel unter­zeich­ne­te “Inte­rims­ab­kom­men über Han­del und Han­dels­fra­gen zwi­schen der Euro­päi­schen Gemein­schaft einer­seits und der Repu­blik Alba­ni­en ande­rer­seits” am 1. Dezem­ber 2006 in Kraft getre­ten.

Weiterlesen

Präferenzabkommen EU — Albanien

Am 1. Dezem­ber 2006 ist das bila­te­ra­le Prä­fe­renz­ab­kom­men zwi­schen der EU und Alba­ni­en in Kraft getre­ten. Die­ses “inte­rims­ab­kom­men über Han­del und Han­dels­fra­gen zwi­schen der Euro­päi­schen Gemein­schaft einer­seits und der Repu­blik Alba­ni­en ande­rer­seits” nebst SAA Pro­to­koll Nr. 4 ersetzt für den Waren­ver­kehr mit Alba­ni­en die durch die VO (EG) Nr. 2007⁄2000

Weiterlesen