Der arbeitslos gewordene Grenzgänger

Ein arbeits­los gewor­de­ner Grenz­gän­ger kann Arbeits­lo­sen­un­ter­stüt­zung nur in sei­nem Wohn­mit­glied­staat bezie­hen. Dies gilt auch dann, wenn der Arbeit­neh­mer zum Staat sei­ner letz­ten Beschäf­ti­gung beson­ders enge Bin­dun­gen bei­be­hal­ten hat. Die Ver­ord­nung Nr. 883⁄20041 koor­di­niert die natio­na­len Sys­te­me der sozia­len Sicher­heit in der Euro­päi­schen Uni­on u. a. in Bezug auf Grenz­gän­ger. Sie

Weiterlesen

Belgisches Arbeitslosengeld in der deutschen Einkommensteuer-Veranlagung

Der Bezug bel­gi­schen Arbeits­lo­sen­gel­des kann nach Ansicht des Finanz­ge­richts Kön einer Zusam­men­ver­an­la­gung in Deutsch­land ent­ge­gen ste­hen, obwohl deut­sches Arbeits­lo­sen­geld gemäß § 3 Num­mer 2 EStG nicht der Ein­kom­men­steu­er unter­liegt. Vor dem Finanz­ge­richt Köln geklagt hat­te ein Ehe­paar mit Wohn­sitz in Bel­gi­en. Der Ehe­mann ver­dien­te mit sei­ner Tätig­keit in Deutsch­land brut­to 32.801 €. Zudem

Weiterlesen