Einkünfte aus einer gewerblich geprägten spanischen Personengesellschaft

Ein­künf­te aus einer gewerb­lich gepräg­ten spa­ni­schen Per­so­nen­ge­sell­schaft

Gewin­ne aus der Ver­äu­ße­rung beweg­li­chen Ver­mö­gens, die von einer ver­mö­gens­ver­wal­tend täti­gen, jedoch i.S. von § 15 Abs. 3 Nr. 2 EStG 2002 gewerb­lich gepräg­ten spa­ni­schen Per­so­nen­ge­sell­schaft erzielt wer­den, an der in Deutsch­land unbe­schränkt steu­er­pflich­ti­ge Per­so­nen betei­ligt sind, unter­lie­gen nach Art. 13 Abs. 3 DBA-Spa­­ni­en der deut­schen und nicht nach Art. 13 Abs. 2 DBA-Spa­­ni­en

Lesen
Meldepflichten bei Auslandsbeteiligungen

Mel­de­pflich­ten bei Aus­lands­be­tei­li­gun­gen

Steu­er­pflich­ti­ge mit Wohn­sitz oder Sitz in Deutsch­land haben dem zustän­di­gen Finanz­amt gemäß § 138 Abs. 2 und 3 AO inner­halb von einem Monat auf einem amt­lich vor­ge­schrie­be­nem Vor­druck mit­zu­tei­len: die Grün­dung und den Erwerb von Betrie­ben und Betriebstät­ten im Aus­land, die Betei­li­gung an aus­län­di­schen Per­so­nen­ge­sell­schaf­ten oder deren Auf­ga­be oder Ände­rung, den Erwerb

Lesen