Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 2015

Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 2015

Das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um hat die ab dem Jah­res­wech­sel gel­ten­den Pausch­be­trä­ge für Ver­pfle­gungs­mehr­auf­wen­dun­gen und Über­nach­tungs­kos­ten für beruf­lich und betrieb­lich ver­an­lass­te Aus­lands­dienst­rei­sen bekannt gemacht: Bei ein­tä­gi­gen Rei­sen in das Aus­land ist der ent­spre­chen­de Pausch­be­trag des letz­ten Tätig­keits­or­tes im Aus­land maß­ge­bend. Bei mehr­tä­gi­gen Rei­sen in ver­schie­de­nen Staa­ten gilt für die Ermitt­lung der Ver­pfle­gungs­pau­scha­len am

Weiterlesen
Deutscher Unternehmer, belgischer Subunternehmer - und der Direktanspruch nach belgischem Recht

Deutscher Unternehmer, belgischer Subunternehmer — und der Direktanspruch nach belgischem Recht

Beur­teilt sich das Rechts­ver­hält­nis zwi­schen dem in Deutsch­land ansäs­si­gen Unter­neh­mer und dem bel­gi­schen Sub­un­ter­neh­mer nach deut­schem Recht, steht dem Sub­un­ter­neh­mer kein Direkt­an­spruch gegen den Haupt­auf­trag­ge­ber nach Art. 1798 des bel­gi­schen Zivil­ge­setz­buchs zu. Nach deut­schem Recht besteht kein Anspruch eines Sub­un­ter­neh­mers dar­auf, dass sei­ne gegen den Unter­neh­mer bestehen­de For­de­rung durch den

Weiterlesen
Flämische Grundstücks- und Immobilienpolitik

Flämische Grundstücks- und Immobilienpolitik

Das flä­mi­sche Dekret über die Grun­d­­stücks- und Immo­bi­li­en­po­li­tik ver­stößt gegen das Euro­päi­sche Uni­ons­recht. In der Bedin­gung einer „aus­rei­chen­den Bin­dung“ des poten­zi­el­len Erwer­bers einer Lie­gen­schaft zu der „Ziel­ge­mein­de“ liegt eine nicht gerecht­fer­tig­te Beschrän­kung von Grund­frei­hei­ten. In Bel­gi­en knüpft ein Dekret der Flä­mi­schen Regi­on vom 27. März 2009 über die Grun­d­­stücks- und

Weiterlesen
Flämische Grundstückspolitik

Flämische Grundstückspolitik

In einem beim Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on anhän­gi­gen Vor­ab­ent­schei­dungs­ver­fah­ren über Fra­gen des flä­mi­schen Dekrets über die Grun­d­­stücks- und Immo­bi­li­en­po­li­tik hat jetzt der Gene­ral­an­walt des Gerichts­hofs der Euro­päi­schen Uni­on sei­ne Schluss­an­trä­ge vor­ge­legt. Nach Ansicht des Gene­ral­an­walts ver­stößt das flä­mi­sche Dekret gegen das euro­päi­sche Uni­ons­recht. Die Über­tra­gung von Grund­stü­cken und Gebäu­den davon

Weiterlesen
Belgisches Arbeitslosengeld in der deutschen Einkommensteuer-Veranlagung

Belgisches Arbeitslosengeld in der deutschen Einkommensteuer-Veranlagung

Der Bezug bel­gi­schen Arbeits­lo­sen­gel­des kann nach Ansicht des Finanz­ge­richts Kön einer Zusam­men­ver­an­la­gung in Deutsch­land ent­ge­gen ste­hen, obwohl deut­sches Arbeits­lo­sen­geld gemäß § 3 Num­mer 2 EStG nicht der Ein­kom­men­steu­er unter­liegt. Vor dem Finanz­ge­richt Köln geklagt hat­te ein Ehe­paar mit Wohn­sitz in Bel­gi­en. Der Ehe­mann ver­dien­te mit sei­ner Tätig­keit in Deutsch­land brut­to 32.801 €. Zudem

Weiterlesen
Steuerbefreiung für Zinsen in Belgien

Steuerbefreiung für Zinsen in Belgien

Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat beschlos­sen, Bel­gi­en mit einer Ver­trags­ver­let­zungs­kla­ge vor den Euro­päi­schen Gerichts­hof zu brin­gen, da es eine Steu­er­be­frei­ung für die von inlän­di­schen Ban­ken gezahl­ten Zin­sen, nicht aber für die von aus­län­di­schen Ban­ken gezahl­ten Zin­sen zulässt. Zin­sen, die in Bel­gi­en ansäs­si­ge Per­so­nen auf ihre Erspar­nis­se erhal­ten, wer­den unter­schied­lich behan­delt, je

Weiterlesen