Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 2015

Das Bundesfinanzministerium hat die ab dem Jahreswechsel geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten für beruflich und betrieblich veranlasste Auslandsdienstreisen bekannt gemacht: Bei eintägigen Reisen in das Ausland ist der entsprechende Pauschbetrag des letzten Tätigkeitsortes im Ausland maßgebend. Bei mehrtägigen Reisen in verschiedenen Staaten gilt für die Ermittlung der Verpflegungspauschalen am

Lesen

Brasilien: Führerschein und Alkohol

Wer als Deutscher in Brasilien ein Fahrzeug fahren möchte, benötigt lediglich einen gültigen Führerschein und seinen Reisepass. Um Unannehmlichkeiten und Verständigungsschwierigkeiten vorzubeugen, ist ein internationaler Führerschein ratsam. Für den Inhaber eines noch „grauen, alten“ Führerscheins ist eine beglaubigte portugiesische Übersetzung Pflicht. Das Glas Wein während des Geschäftsessens ist allerding für

Lesen

Reiseland Brasilien

Brasilien besitzt 201 Millionen Einwohner und ist damit der bevölkerungsreichste Staat in Südamerika. Der größte Teil der Bevölkerung lebt an der Atlantikküste. Brailien heißt aber nicht nur Zuckerhut und Copacabana. Das Land hat noch Einiges mehr zu bieten: Neben den Städten wie Rio de Janeiro, Sao Paulo oder Brasilia (Hauptstadt)

Lesen

Reisehinweise für Brasilien

Für eine Reise nach Brasilien sind Kenntnisse der dortigen Landessprache (portugiesisch) unverzictbar, da die Bevölkerung größtenteils weder englische noch deutsche Sprachkenntnisse besitzt. sehr schwierig. Die Landessprache ist portugiesisch und erleichtert auch bei lediglich vorhandenen Grundkenntnissen die Verständigung. Vor Reiseantritt ist sicherzustellen, dass die Reisedokumente bei der Einreise mindestens sechs Monate

Lesen

Doppelbesteuerungsabkommen mit Brasilien

Mit Brasilien besteht kein Doppelbesteuerungsabkommen. Das „Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Föderativen Republik Brasilien zur Vermeidung der Doppelbesteuerung auf dem Gebeit der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen“ vom 27.06.1975 ist von der Bundesrepublik (mit Wirkung zum 01.01.2006) am 07.04.2005 gekündigt worden. In dem Abkommen war eine solche

Lesen

Die Wirtschaft Brasiliens

Da im Regenwald des Amazonasgebiets neben dem Gummibaum diverse Edel- und Tropenhölzer wie Mahagoni oder Palisander wachsen, ist es nicht verwunderlich, dass der Holzhandel in Brasilien sehr stark ist. Eine Folge davon ist die großflächige Abholzung des Regenwaldes. So wird im Nordosten Brasiliens im Gebiet des abgeholzten Regenwaldes inzwischen Baumwolle

Lesen

Anrechnung fiktiver brasilianischer Quellensteuer

Für den Zinsbegriff des Art. 24 Abs. 3 Buchst. b DBA-Brasilien ist ausschließlich die abkommensrechtliche Zinsdefinition maßgeblich; ob es sich auch nach brasilianischem Steuerrecht um „Zinsen“ handelt, ist unerheblich. Anzurechnen ist nach Art. 24 Abs. 3 Buchst. b DBA-Brasilien die auf den Bruttobetrag der gezahlten Zinsen entfallende fiktive Quellensteuer. Bei

Lesen