Insolvenzbedingter Umzug nach England

Insolvenzbedingter Umzug nach England

Mit der Aner­ken­nung der Wir­kun­gen eines Insol­venz­ver­fah­rens nach eng­li­schem Recht im Inland hat­te sich aktu­ell der Bun­des­ge­richts­hof zu befas­sen: Ein Ver­stoß gegen die inlän­di­sche öffent­li­che Ord­nung liegt hier­nach nicht schon dann vor, wenn das Insol­venz­ge­richt eines EU-Mit­­­glie­d­­staats einen in sei­nem Zustän­dig­keits­be­reich allein zur Erlan­gung der Rest­schuld­be­frei­ung begrün­de­ten Mit­tel­punkt der haupt­säch­li­chen

Weiterlesen
Internationale Zuständigkeit für Insolvenzanfechtungsklagen - und die EU-Insolvenz-VO

Internationale Zuständigkeit für Insolvenzanfechtungsklagen — und die EU-Insolvenz-VO

Die Gerich­te des EU-Mit­­­glie­d­­staa­­tes, in des­sen Gebiet das Insol­venz­ver­fah­ren eröff­net wor­den ist, sind auch dann für eine Insol­venz­an­fech­tungs­kla­ge gegen einen Anfech­tungs­geg­ner zustän­dig, wenn die­ser sei­nen Wohn­sitz nicht im Gebiet eines Mit­glied­staa­tes hat. Nach Art. 3 Abs. 1 Satz 1 EuIns­VO sind die Gerich­te des­je­ni­gen Mit­glied­staa­tes für die Eröff­nung des Insol­venz­ver­fah­rens zustän­dig, in des­sen

Weiterlesen