Absicherung kurzfristiger Exportgeschäfte

Absi­che­rung kurz­fris­ti­ger Exportgeschäfte

In einer ges­tern ver­öf­fent­lich­ten gemein­sa­men Erklä­rung haben sich die deut­schen pri­va­ten Kre­dit­ver­si­che­rer ver­pflich­ten, der­zeit noch vom Bund abge­si­cher­te Risi­ken für Export­ge­schäf­te mit kurz­fris­ti­gen Kre­dit­lauf­zei­ten in einem Groß­teil der EU- und OECD-Län­­der zu über­neh­men, sofern sie ihnen von Expor­teu­ren ange­tra­gen wer­den. Damit bestehen für deut­sche Expor­teu­re wie­der annä­hernd glei­che Absi­che­rungs­mög­lich­kei­ten auf

Lesen
Refinanzierung bundesgedeckter Exportkredite

Refi­nan­zie­rung bun­des­ge­deck­ter Exportkredite

Der deut­schen Export­wirt­schaft steht seit Sep­tem­ber 2009 die Mög­lich­keit der Refi­nan­zie­rung von Export­kre­di­ten über ein Pro­gramm der KfW offen. Die EU-Kom­­mis­­si­on hat­te das Pro­gramm zunächst nur bis zum 15. März 2010 geneh­migt. Die EU-Kom­­mis­­si­on hat nun auf Antrag der Bun­des­re­gie­rung eine Ver­län­ge­rung die­ses Pro­gramms bis Ende 2010 geneh­migt. Nach dem

Lesen
Rekorddeckungsvolumen bei Exportkreditgarantien

Rekord­de­ckungs­vo­lu­men bei Exportkreditgarantien

Im Jahr 2009 hat die Bun­des­re­gie­rung Export­kre­dit­ga­ran­tien (die soge­nann­ten „Her­mes­de­ckun­gen“) in Höhe von ins­ge­samt 22,4 Mrd. € für die deut­sche Export­wirt­schaft über­nom­men. Das ent­spricht einem Anstieg von 8,2% gegen­über dem Vor­jahr und stellt einen Rekord in der 60 jäh­ri­gen Geschich­te der Export­kre­dit­ga­ran­tien dar. Zugleich konn­te mit dem Instru­ment zum elften

Lesen
Exportfinanzierung in der Finanzkrise

Export­fi­nan­zie­rung in der Finanzkrise

Für die deut­sche Export­wirt­schaft besteht ab sofort eine neue Mög­lich­keit zur erleich­ter­ten Refi­nan­zie­rung, die EU-Kom­­mis­­si­on hat jetzt das ent­spre­chen­de Refi­nan­zie­rungs­pro­gramm des Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­ums geneh­migt. Mit der Durch­füh­rung des Pro­gramms wur­de vom Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um als För­der­bank des Bun­des die KfW beauf­tragt. Die KfW wird den Ban­ken für die Finan­zie­rung von Expor­ten lang­fris­ti­ge Refinanzierungsmittel

Lesen
Hermesdeckung für kurzfristige Exportforderungen

Her­mes­de­ckung für kurz­fris­ti­ge Exportforderungen

Deut­sche Expor­teu­re kön­nen kurz­fris­ti­ge For­de­run­gen gegen­über ihren Kun­den in EU-Mit­­­glied­s­­staa­­ten und ande­ren OECD-Län­­dern wie­der mit staat­li­chen Export­kre­dit­ga­ran­tien, den soge­nann­ten Her­mes­de­ckun­gen, absi­chern. Einer ent­spre­chen­den, von der Bun­des­re­gie­rung bean­trag­ten, Aus­nah­me­re­ge­lung hat die EU-Kom­­mis­­si­on jetzt zuge­stimmt. Die­se Deckungs­mög­lich­kei­ten sind bis Ende 2010 befris­tet. Bis­lang wur­den Absi­che­run­gen für Export­kre­di­te mit Lauf­zei­ten von weni­ger als

Lesen
Exportkreditgarantien in der Wirtschaftskrise

Export­kre­dit­ga­ran­tien in der Wirtschaftskrise

Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Tech­no­lo­gie hat den Halb­jah­res­be­richt der Export­kre­dit­ga­ran­tien 2009 vor­ge­legt. Die­se Export­kre­dit­ga­ran­tien, die soge­nann­ten Her­mes­de­ckun­gen, ste­hen den deut­schen Expor­teu­ren seit 60 Jah­ren zur Ver­fü­gung. Und gera­de in der der­zei­ti­gen Finanz- und Wirt­schafts­kri­se erbrin­gen die Her­mes­de­ckun­gen oft­mals einen ent­schei­den­den Bei­trag, dass Finan­zie­run­gen über­haupt zustan­de kom­men und dadurch Exporte

Lesen
Absicherung von Exportrisiken

Absi­che­rung von Exportrisiken

Käu­fer­risi­ken und Län­der­ri­si­ken sind durch die Finanz­kri­se welt­weit gestie­gen. Für den Bund ist dies Anlass, die von ihm zur Ver­fü­gung gestell­te Absi­che­rungs­in­stru­men­te für Export­ri­si­ken bis Ende 2010 zu fle­xi­bi­li­sie­ren. So ste­hen der­zeit ins­ge­samt 117 Mrd. € staat­li­cher Mit­tel für Export­kre­dit­ga­ran­tien zur Ver­fü­gung, mit denen Unter­neh­men ihre Aus­fuhr­ge­schäf­te absi­chern kön­nen. Um

Lesen
Exportkreditgarantien durch Rovolvierende Finanzkreditdeckung

Export­kre­dit­ga­ran­tien durch Rovol­vie­ren­de Finanzkreditdeckung

Die Absi­che­rung von Finanz­kre­di­ten für kurz­fris­ti­ge Export­ge­schäf­te kann ab 1. Janu­ar 2008 mit einer Revol­vie­ren­den Finanz­kre­dit­de­ckung erfol­gen. Die Ein­füh­rung die­ses neu­en Pro­dukts hat der Inter­mi­nis­te­ri­el­le Aus­schuss für Export­kre­dit­ga­ran­tien (IMA) auf sei­ner Sit­zung am 13. Dezem­ber 2007 beschlos­sen. Die­se Sam­mel­de­ckung zu Finanz­kre­dit­kon­di­tio­nen im Kurz­frist­ge­schäft sichert die Finan­zie­rung von lau­fen­den Lie­fe­run­gen eines

Lesen