Steuerfreiheit für Offshore-Unternehmen und der EU-Binnenmarkt

Steuerfreiheit für Offshore-Unternehmen und der EU-Binnenmarkt

Eine Steu­er­re­ge­lung, die so kon­zi­piert ist, dass Off­shore-Unter­­neh­­men der Besteue­rung ent­ge­hen, stellt nach einem aktu­el­len Urteil des Gerichts­hofs der Euro­päi­schen Uni­on eine mit dem Bin­nen­markt unver­ein­ba­re staat­li­che Bei­hil­fe dar. Daher hob der Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on nun ein Urteil des Gerichts der Euro­päi­schen Uni­on auf und bestä­tigt die Ent­schei­dung der

Weiterlesen
Steuermaßnahmen als unzulässige staatliche Beihilfen in Gibraltar

Steuermaßnahmen als unzulässige staatliche Beihilfen in Gibraltar

Nach Ansicht von des Gene­ral­an­walt beim Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on kön­nen schäd­li­che Steu­er­maß­nah­men nicht auto­ma­tisch als unzu­läs­si­ge staat­li­che Bei­hil­fen ein­ge­stuft wer­den. Der Gene­ral­an­walt schlägt vor, die Nich­tig­erklä­rung der Ent­schei­dung der Kom­mis­si­on, wonach der Vor­schlag für die Reform der Kör­per­schaft­steu­er in Gibral­tar aus dem Jahr 2002 eine unzu­läs­si­ge staat­li­che Bei­hil­fe dar­stellt,

Weiterlesen
Informationsaustausch mit Gibraltar

Informationsaustausch mit Gibraltar

Der deut­sche Char­gé d’Affaires in Lon­don, Eck­hard Lüb­ke­mey­er, und der Direk­tor im Finanz­mi­nis­te­ri­um Gibral­tars, James Tip­ping, haben heu­te in Lon­don ein Abkom­men über den Infor­ma­ti­ons­aus­tausch in Steu­er­sa­chen unter­zeich­net. Die­ses Abkom­men über Infor­ma­ti­ons­aus­tausch zwi­schen Deutsch­land und Gibral­tar gewährt Deutsch­land Zugang zu Infor­ma­tio­nen aus Gibral­tar, die der deut­sche Fis­kus als zur Besteue­rung

Weiterlesen