Das schweizerische Konkursverfahren — und die Einzelzwangsvollstreckung in Deutschland

Ein Recht, Kon­kurs­for­de­run­gen in Deutsch­land sepa­rat zu ver­fol­gen und zu voll­stre­cken, kommt dem Gläu­bi­ger nicht des­halb zu, weil er auf eine Teil­nah­me am schwei­ze­ri­schen Kon­kurs­ver­fah­ren ver­zich­tet. Der Grund­satz der gemein­schaft­li­chen Befrie­di­gung aller aus dem begrenz­ten Schuld­ner­ver­mö­gen steht nicht zu ihrer Dis­po­si­ti­on. Es ist ihr — wie bereits oben dar­ge­stellt — unter­sagt, auf die Gel­tend­ma­chung

Weiterlesen

Grenzüberschreitende Insolvenzverfahren in der EU

Nach Eröff­nung eines Haupt­in­sol­venz­ver­fah­rens in einem EU-Mit­­­glie­d­­staat sind die zustän­di­gen Behör­den jedes ande­ren EU-Mit­­­glie­d­­staats grund­sätz­lich ver­pflich­tet, alle Ent­schei­dun­gen im Zusam­men­hang mit die­sem Ver­fah­ren in ihrem Land anzu­er­ken­nen und zu voll­stre­cken. Mit die­ser Ent­schei­dung hat heu­te der Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on die Trag­wei­te der Rechts­vor­schrif­ten über die Aner­ken­nung der Ent­schei­dun­gen im

Weiterlesen