Iran-Embargo — Embargoverstoß und Verwendungszweck

Den Iran-Embar­go-Ver­­or­d­­nun­­gen — VO (EG) Nr. 423⁄2007 bzw. VO (EU) Nr. 961⁄2010 — liegt zwar der prä­ven­ti­ve Zweck zugrun­de, pro­li­fe­ra­ti­ons­re­le­van­te nuklea­re Tätig­kei­ten im Iran zu ver­hin­dern1. Bereits die Mög­lich­keit, dass der eine wirt­schaft­li­che Res­sour­ce dar­stel­len­de Ver­mö­gens­wert für den Erwerb von Gel­dern, Waren oder Dienst­leis­tun­gen ver­wen­det wird, die zur Ver­brei­tung von Kern­waf­fen im Iran bei­tra­gen

Weiterlesen

Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 2015

Das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um hat die ab dem Jah­res­wech­sel gel­ten­den Pausch­be­trä­ge für Ver­pfle­gungs­mehr­auf­wen­dun­gen und Über­nach­tungs­kos­ten für beruf­lich und betrieb­lich ver­an­lass­te Aus­lands­dienst­rei­sen bekannt gemacht: Bei ein­tä­gi­gen Rei­sen in das Aus­land ist der ent­spre­chen­de Pausch­be­trag des letz­ten Tätig­keits­or­tes im Aus­land maß­ge­bend. Bei mehr­tä­gi­gen Rei­sen in ver­schie­de­nen Staa­ten gilt für die Ermitt­lung der Ver­pfle­gungs­pau­scha­len am

Weiterlesen

Iranische Banken — und ihre EU-Filialen

Die Ent­schei­dung des EU-Rates, die Gel­der der Mel­li Bank ein­zu­frie­ren, wur­de jetzt vom Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on bestä­tigt. Der Euro­päi­sche Gerichts­hof wies das Rechts­mit­tel gegen das erst­in­stanz­li­che Urteil des Gerichts der Euro­päi­schen Uni­on zurück, mit dem die Auf­nah­me die­ser bri­ti­schen Toch­ter­ge­sell­schaft der Bank Mel­li Iran in die Lis­te der an

Weiterlesen

Lieferung von Sinteröfen in den Iran

Es ist, wie jetzt der Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on ent­schied, ver­bo­ten, einen funk­ti­ons­tüch­ti­gen, aber noch nicht ver­wen­dungs­be­rei­ten Sin­ter­ofen in den Iran zu lie­fern. Genau­so unter­liegt es dem Ver­bot, den Sin­ter­ofen dort zuguns­ten eines Drit­ten auf­zu­stel­len, der beab­sich­tigt, ihn zur Her­stel­lung von Bestand­tei­len von Nukle­ar­ra­ke­ten für eine Ein­rich­tung zu nut­zen, die

Weiterlesen

Ursprungszeugnissen aus dem Iran

Nach einer Mit­tei­lung der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on stel­len die Zoll­be­hör­den im Iran Ursprungs­zeug­nis­se nach Form­blatt A aus, die nicht mit den erfor­der­li­chen druck­tech­ni­schen Sicher­heits­merk­ma­len über­ein­stim­men. Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat einer vor­über­ge­hen­den Ver­wen­dung die­ser Ursprungs­zeug­nis­se zuge­stimmt. Die­se Aus­nah­me­re­ge­lung ist jedoch befris­tet bis zum 30. Sep­tem­ber 2011, sie gilt also nur für Ursprungs­zeug­nis­se, die

Weiterlesen

Iran-VO und die Ausnahmeregelung für Altverträge

Am 27. Okto­ber 2010 ist die Ver­ord­nung (EU) Nr. 961⁄2010 des Rates vom 25. Okto­ber 2010 über restrik­ti­ve Maß­nah­men gegen den Iran und zur Auf­he­bung der VO (EG) Nr. 423⁄2007 im Amts­blatt der Euro­päi­schen Uni­on1 ver­öf­fent­licht wor­den und in Kraft getre­ten. Sie ersetzt die bis­he­ri­ge Ver­ord­nung (EG) Nr. 423⁄2007 des

Weiterlesen