Exportfinanzierung in der Finanzkrise

Exportfinanzierung in der Finanzkrise

Für die deut­sche Export­wirt­schaft besteht ab sofort eine neue Mög­lich­keit zur erleich­ter­ten Refi­nan­zie­rung, die EU-Kom­­mis­­si­on hat jetzt das ent­spre­chen­de Refi­nan­zie­rungs­pro­gramm des Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­ums geneh­migt. Mit der Durch­füh­rung des Pro­gramms wur­de vom Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um als För­der­bank des Bun­des die KfW beauf­tragt. Die KfW wird den Ban­ken für die Finan­zie­rung von Expor­ten lang­fris­ti­ge Refi­nan­zie­rungs­mit­tel

Weiterlesen
Akkreditive für Algerien-Exporte

Akkreditive für Algerien-Exporte

Am 27. Juli 2009 ist in Alge­ri­en das Haus­halts­er­gän­zungs­ge­setz in Kraft getre­ten. Die­ses bestimmt in sei­nem Arti­kel 69, dass alle Impor­te per Akkre­di­tiv abge­wi­ckelt wer­den müs­sen. Die­se Bestim­mung gilt ohne Aus­nah­me, sie ist also auch für Dienst­leis­tun­gen und auch bei Lie­fe­run­gen über Baga­tell­be­trä­gen anzu­wen­den. Auch eine Über­gangs­re­ge­lung besteht nicht. Eine

Weiterlesen
Hermesdeckung für kurzfristige Exportforderungen

Hermesdeckung für kurzfristige Exportforderungen

Deut­sche Expor­teu­re kön­nen kurz­fris­ti­ge For­de­run­gen gegen­über ihren Kun­den in EU-Mit­­­glied­s­­staa­­ten und ande­ren OECD-Län­­dern wie­der mit staat­li­chen Export­kre­dit­ga­ran­ti­en, den soge­nann­ten Her­mes­de­ckun­gen, absi­chern. Einer ent­spre­chen­den, von der Bun­des­re­gie­rung bean­trag­ten, Aus­nah­me­re­ge­lung hat die EU-Kom­­mis­­si­on jetzt zuge­stimmt. Die­se Deckungs­mög­lich­kei­ten sind bis Ende 2010 befris­tet. Bis­lang wur­den Absi­che­run­gen für Export­kre­di­te mit Lauf­zei­ten von weni­ger als

Weiterlesen
Exportkreditgarantien in der Wirtschaftskrise

Exportkreditgarantien in der Wirtschaftskrise

Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Tech­no­lo­gie hat den Halb­jah­res­be­richt der Export­kre­dit­ga­ran­ti­en 2009 vor­ge­legt. Die­se Export­kre­dit­ga­ran­ti­en, die soge­nann­ten Her­mes­de­ckun­gen, ste­hen den deut­schen Expor­teu­ren seit 60 Jah­ren zur Ver­fü­gung. Und gera­de in der der­zei­ti­gen Finanz- und Wirt­schafts­kri­se erbrin­gen die Her­mes­de­ckun­gen oft­mals einen ent­schei­den­den Bei­trag, dass Finan­zie­run­gen über­haupt zustan­de kom­men und dadurch Expor­te

Weiterlesen
Steuervertreter in Österreich

Steuervertreter in Österreich

Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat Öster­reich förm­lich auf­ge­for­dert, sei­ne Bestim­mun­gen für die Ernen­nung von Steu­er­ver­tre­tern zu ändern. Nach Auf­fas­sung der Kom­mis­si­on füh­ren die Bestim­mun­gen, wonach aus­län­di­sche Invest­ment­fonds, Immo­bi­li­en­fonds und Kre­dit­in­sti­tu­te einen Steu­er­ver­tre­ter ernen­nen müs­sen, zu dis­kri­mi­nie­ren­der Behand­lung. Außer­dem hält es die Kom­mis­si­on für dis­kri­mi­nie­rend, dass aus­län­di­sche Kre­dit­in­sti­tu­te und Wirt­schafts­prü­fer nicht als

Weiterlesen
Absicherung von Exportrisiken

Absicherung von Exportrisiken

Käu­fer­risi­ken und Län­der­ri­si­ken sind durch die Finanz­kri­se welt­weit gestie­gen. Für den Bund ist dies Anlass, die von ihm zur Ver­fü­gung gestell­te Absi­che­rungs­in­stru­men­te für Export­ri­si­ken bis Ende 2010 zu fle­xi­bi­li­sie­ren. So ste­hen der­zeit ins­ge­samt 117 Mrd. € staat­li­cher Mit­tel für Export­kre­dit­ga­ran­ti­en zur Ver­fü­gung, mit denen Unter­neh­men ihre Aus­fuhr­ge­schäf­te absi­chern kön­nen. Um

Weiterlesen