Haftungsbeschränkung beim Multimodaltransport

Haf­tungs­be­schrän­kung beim Multimodaltransport

Ein Fracht­füh­rer kann mit einem Ver­sen­der von Trans­port­gut auch dann einen ein­heit­li­chen Luft­be­för­de­rungs­ver­trag im Sin­ne von Art. 1 Abs. 1 MÜ abschlie­ßen, wenn ein nicht unwe­sent­li­cher Teil des Trans­ports im Wege einer Ober­flä­chen­be­för­de­rung per Lkw und nicht per Luft­fracht erfol­gen soll. Ist unge­klärt, ob der Ver­lust von Trans­port­gut wäh­rend der Luft­be­för­de­rung im

Lesen
Obhutshaftung des Luftfrachtführers

Obhuts­haf­tung des Luftfrachtführers

Die Obhuts­haf­tung des Luft­fracht­füh­rers nach Art. 18 Abs. 1 und 3 MÜ kommt auch dann noch in Betracht, wenn das Gut nach der eigent­li­chen Luft­be­för­de­rung vom Flug­ha­fen­ge­län­de mit einem Land­fahr­zeug zu einem außer­halb des Flug­ha­fens gele­ge­nen Lager des Luft­fracht­füh­rers gebracht wird, in dem es an-schlie­­ßend abhan­den­kommt. Auf die Ver­mu­tungs­re­gel des Art. 18

Lesen