Dienstreisen bei Grenzpendlern mit Frankreich und der Schweiz

Dienst­rei­sen bei Grenz­pend­lern mit Frank­reich und der Schweiz

Die Dop­pel­be­steue­rungs­ab­kom­men zwi­schen Deutsch­land und Frank­reich sowie zwi­schen Deutsch­land und der Schweiz sehen beson­de­re Rege­lun­gen für Grenz­gän­ger vor. Grenz­gän­ger sind Steu­er­pflich­ti­ge, die regel­mä­ßig zwi­schen ihrem Wohn­sitz in einem Ver­trags­staat und dem Arbeits­ort im ande­ren Ver­trags­staat hin und zurück pen­deln. Das Besteue­rungs­recht für Grenz­gän­ger steht nach den bei­den Dop­pel­be­steue­rungs­ab­kom­men jeweils dem

Lesen
Ständige Wohnstätte - Deutschland oder Schweiz?

Stän­di­ge Wohn­stät­te – Deutsch­land oder Schweiz?

Eine Woh­nung ist “stän­di­ge Wohn­stät­te” im Sin­ne des DBA-Schweiz 1971, wenn sie nach Art und Inten­si­tät ihrer Nut­zung eine nicht nur hin und wie­der auf­ge­such­te, son­dern in den all­ge­mei­nen Lebens­rhyth­mus des Steu­er­pflich­ti­gen ein­be­zo­ge­ne Anlauf­stel­le dar­stellt. Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 5. Juni 2007 I R 22/​06

Lesen