Steuervertretung in Frankreich

Steuervertretung in Frankreich

Frank­reich sieht sich einer neu­en Ver­trags­ver­let­zungs­kla­ge der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on vor dem Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on aus­ge­setzt. Hin­ter­grund sind die fran­zö­si­schen Vor­schrif­ten zum Rever­­­se-Char­ge-Ver­­­fah­­ren bei der Umsatz­steu­er: Frank­reich wen­det — ent­spre­chend den EU-Vor­­­schrif­­ten bei der Umsatz­be­steue­rung ein Rever­­­se-Char­ge-Ver­­­fah­­ren, also die Ver­la­ge­rung der Steu­er­schuld­ner­schaft auf den Leis­tungs­emp­fän­ger, an, bei dem der Kun­de die Umsatz­steu­er

Weiterlesen
Steuervertreter in Spanien

Steuervertreter in Spanien

Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat Spa­ni­en förm­lich auf­ge­for­dert, sei­ne Vor­schrif­ten über die Bestel­lung von Steu­er­ver­tre­tern zu ändern. Die Kom­mis­si­on ist der Auf­fas­sung, dass die Vor­schrif­ten, nach denen bestimm­te nicht­an­säs­si­ge natür­li­che und juris­ti­sche Per­so­nen in Spa­ni­en einen Steu­er­ver­tre­ter benen­nen müs­sen, eine steu­er­li­che Dis­kri­mi­nie­rung dar­stel­len. Die Auf­for­de­rung erfolg­te in Form einer mit Grün­den

Weiterlesen
Steuervertreter in Österreich

Steuervertreter in Österreich

Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat Öster­reich förm­lich auf­ge­for­dert, sei­ne Bestim­mun­gen für die Ernen­nung von Steu­er­ver­tre­tern zu ändern. Nach Auf­fas­sung der Kom­mis­si­on füh­ren die Bestim­mun­gen, wonach aus­län­di­sche Invest­ment­fonds, Immo­bi­li­en­fonds und Kre­dit­in­sti­tu­te einen Steu­er­ver­tre­ter ernen­nen müs­sen, zu dis­kri­mi­nie­ren­der Behand­lung. Außer­dem hält es die Kom­mis­si­on für dis­kri­mi­nie­rend, dass aus­län­di­sche Kre­dit­in­sti­tu­te und Wirt­schafts­prü­fer nicht als

Weiterlesen