Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 2015

Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 2015

Das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um hat die ab dem Jah­res­wech­sel gel­ten­den Pausch­be­trä­ge für Ver­pfle­gungs­mehr­auf­wen­dun­gen und Über­nach­tungs­kos­ten für beruf­lich und betrieb­lich ver­an­lass­te Aus­lands­dienst­rei­sen bekannt gemacht: Bei ein­tä­gi­gen Rei­sen in das Aus­land ist der ent­spre­chen­de Pausch­be­trag des letz­ten Tätig­keits­or­tes im Aus­land maß­ge­bend. Bei mehr­tä­gi­gen Rei­sen in ver­schie­de­nen Staa­ten gilt für die Ermitt­lung der Ver­pfle­gungs­pau­scha­len am

Weiterlesen
Das Assoziierungsabkommen mit der Ukraine

Das Assoziierungsabkommen mit der Ukraine

Sowohl das Euro­päi­sche Par­la­ment als auch das Par­la­ment der Ukrai­ne haben das Asso­zi­ie­rungs­ab­kom­men zwi­schen der EU und der Ukrai­ne rati­fi­ziert. Nach Anga­ben des Euro­päi­schen Par­la­ments haben die Abge­ord­ne­ten das Abkom­men am 16. Sep­tem­ber 2014 mit 535 Stim­men ange­nom­men, bei 127 Gegen­stim­men und 35 Ent­hal­tun­gen. Der Prä­si­dent des Euro­päi­schen Par­la­ments rati­fi­zier­te

Weiterlesen
World Trade Report 2011

World Trade Report 2011

Die Welt­han­dels­or­ga­ni­sa­ti­on WTO hat ihren jähr­li­chen Bericht über die Ent­wick­lung des Welt­han­dels vor­ge­legt. Im Mit­tel­punkt des „World Tra­de Report 2011” steht das The­ma Frei­han­dels­ab­kom­men. Grund dafür ist, dass die Anzahl der Frei­han­dels­ab­kom­men in den letz­ten Jah­ren stark ange­stie­gen ist. Gegen­wär­tig sind weit mehr als vier­hun­dert sol­cher Abkom­men bei der WTO

Weiterlesen