Innergemeinschaftliche Lieferung vor Erteilung einer USt-Id-Nr.

Innergemeinschaftliche Lieferung vor Erteilung einer USt-Id-Nr.

Umsatz­steu­er­be­frei­ung für inner­ge­mein­schaft­li­che Lie­fe­run­gen sind nach einem Urteil des Finanz­ge­richts Köln auch ohne Umsat­z­­steu­er-Iden­­ti­­fi­­ka­­ti­on­s­­num­­mer mög­lich. Wenn zwei­fels­frei fest­steht, dass Waren an einen Unter­neh­mer im übri­gen Gemein­schafts­ge­biet beför­dert wur­den und der Waren­er­werb dort den Vor­schrif­ten der Umsatz­be­steue­rung unter­liegt, ist die­se inner­ge­mein­schaft­li­che Lie­fe­rung (§ 6a Abs. 1 Satz 1 UStG) auch dann steu­er­be­freit, wenn

Weiterlesen
Umsatzsteuerbefreiung trotz ungültiger Umsatzsteuer-Identifizierungsnummer

Umsatzsteuerbefreiung trotz ungültiger Umsatzsteuer-Identifizierungsnummer

Bei einer Lie­fe­rung in das EU-Aus­­­land kann eine Umsatz­steu­er­be­frei­ung auch trotz Ungül­tig­keit der Umsat­z­­steu­er-Iden­­ti­­fi­zie­­rungs­­­num­­mer des Emp­fän­gers gege­ben sein, wie jetzt ein Urteil des Finanz­ge­richts Düs­sel­dorf zeigt. Kommt der Unter­neh­mer sei­nen Nach­weis­pflich­ten nicht nach, ist zwar grund­sätz­lich davon aus­zu­ge­hen, dass die Vor­aus­set­zun­gen einer inner­ge­mein­schaft­li­chen Lie­fe­rung (§ 6a Abs. 1 UStG) nicht erfüllt

Weiterlesen