Hauptfrachtführer, Unterfrachtführer - und die Abtretung von Schadensersatzansprüchen

Haupt­fracht­füh­rer, Unter­fracht­füh­rer – und die Abtre­tung von Scha­dens­er­satz­an­sprü­chen

Die Vor­schrift des § 213 BGB ist auf den Anspruch auf Abtre­tung von Scha­dens­er­satz­an­sprü­chen des Haupt­fracht­füh­rers gegen den Unter­fracht­füh­rer anwend­bar, wenn ein Anspruch auf Scha­dens­er­satz gegen den Haupt­fracht­füh­rer gel­tend gemacht wor­den ist. Inhalts­über­sichtAnspruch auf Abtre­tung des Scha­dens­er­satz­an­spruchs gegen Unter­fracht­füh­rerCMR und die Dritt­scha­dens­li­qui­da­ti­onAnspruch auf Abtre­tungAbtre­tungs­pflicht nicht für bereits erfüll­te Scha­dens­er­satz­an­sprü­cheVer­jäh­rung nach

Lesen
Zubringerdienst

Zubrin­ger­dienst

Von einem Zubrin­ger­dienst im Sin­ne von Art. 18 Abs. 4 Satz 2 MÜ ist nur dann aus­zu­ge­hen, wenn der Ober­flä­chen­be­för­de­rung ledig­lich eine rei­ne Hilfs­funk­ti­on für die Luft­be­för­de­rung zukommt. Unter­bleibt eine Luft­be­för­de­rung auf der Teil­stre­cke, obwohl eine sol­che tech­nisch und ver­bin­dungs­mä­ßig mög­lich wäre, hat die Ober­flä­chen­be­för­de­rung kei­ne Hilfs­funk­ti­on mehr, son­dern einen die Luft­be­för­de­rung

Lesen
Der ausländischem Recht unterliegende Hauptfrachtvertrag und die Haftung des Unterfrachtführers

Der aus­län­di­schem Recht unter­lie­gen­de Haupt­fracht­ver­trag und die Haf­tung des Unter­fracht­füh­rers

Einem ver­trag­li­chen Anspruch des Emp­fän­gers gegen den Unter­fracht­füh­rer aus § 421 Abs. 1 Satz 2 HGB steht nicht ent­ge­gen, dass die Vor­aus­set­zun­gen für eine Haf­tung des Unter­fracht­füh­rers nach § 437 Abs. 1 Satz 1 HGB nicht erfüllt sind, weil der jewei­li­ge Haf­tungs­grund sich aus unter­schied­li­chen Rechts­ver­hält­nis­sen ergibt. Der aus­füh­ren­de Fracht­füh­rer im Sin­ne von §

Lesen