Ursprungsangaben im Warenverkehr mit der Republik Korea

Ursprungs­an­ga­ben im Waren­ver­kehr mit der Repu­blik Korea

Die Euro­päi­sche Uni­on hat ein Frei­han­dels­ab­kom­men mit der Repu­blik Korea (Süd­ko­rea) geschlos­sen. Das hier­in ent­hal­te­ne Prä­fe­renz­ab­kom­men ent­hält in sei­nem Ursprungs­pro­to­koll erst­mals als Grund­satz die Selbst­zer­ti­fi­zie­rung. Aus­stel­lung von Urspungs­zeug­nis­sen Die Aus­stel­lung von soge­nann­ten förm­li­chen Prä­fe­renz­nach­wei­sen (wie etwa von Waren­ver­kehrs­be­schei­ni­gun­gen EUR.1 ) durch die jewei­li­ge Zoll­ver­wal­tung des Aus­fuhr­lan­des ist hier­nach für den

Lesen
Ursprungszeugnissen aus dem Iran

Ursprungs­zeug­nis­sen aus dem Iran

Nach einer Mit­tei­lung der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on stel­len die Zoll­be­hör­den im Iran Ursprungs­zeug­nis­se nach Form­blatt A aus, die nicht mit den erfor­der­li­chen druck­tech­ni­schen Sicher­heits­merk­ma­len über­ein­stim­men. Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat einer vor­über­ge­hen­den Ver­wen­dung die­ser Ursprungs­zeug­nis­se zuge­stimmt. Die­se Aus­nah­me­re­ge­lung ist jedoch befris­tet bis zum 30. Sep­tem­ber 2011, sie gilt also nur für Ursprungs­zeug­nis­se, die

Lesen
Ursprungszeugnisse aus Indien

Ursprungs­zeug­nis­se aus Indi­en

Nach einer Mit­tei­lung der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on stel­len die indi­schen Behör­den der­zeit Ursprungs­zeug­nis­se Form A aus, die nicht mit den erfor­der­li­chen druck­tech­ni­schen Sicher­heits­merk­ma­len bei Far­be und Guil­lo­che über­ein­stim­men. Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat einer Ver­wen­dung die­ser abwei­chen­den Ursprungs­zeug­nis­se Form A bis Ende des Jah­res 2010 zuge­stimmt. Der­ar­ti­ge nach dem 31. Dezem­ber 2010 aus­ge­stell­te Ursprungs­zeug­nis­se

Lesen
Ursprungszeugnisse aus Tonga

Ursprungs­zeug­nis­se aus Ton­ga

In Ton­ga aus­ge­stell­te Ursprungs­zeug­nis­se Form A wer­den sei­tens der EU im Rah­men des All­ge­mei­nen Prä­fe­renz­sys­tems seit dem 4. Febru­ar 2010 aner­kannt. Wie die EU-Kom­­mis­­si­on mit­teil­te, hat ihr die zustän­di­ge Behör­de Ton­gas nun die ver­wen­de­ten Stem­pel­ab­dru­cke ange­zeigt, so dass die Vor­aus­set­zun­gen für die Aner­ken­nung von Prä­fe­renz­nach­wei­sen auf der Grund­la­ge des All­ge­mei­nen Prä­fe­renz­sys­tems

Lesen
Ursprungszeugnisse aus Malawi

Ursprungs­zeug­nis­se aus Mala­wi

Nach einer Mit­tei­lung der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on stel­len die Zoll­be­hör­den in Mala­wi der­zeit Ursprungs­zeug­nis­se nach Form­blatt A aus, die nicht mit den erfor­der­li­chen druck­tech­ni­schen Sicher­heits­merk­ma­len über­ein­stim­men. Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat einer vor­über­ge­hen­den Ver­wen­dung die­ser Ursprungs­zeug­nis­se bis zum 30. April 2010 zuge­stimmt. Nach dem 30. April 2010 aus­ge­stell­te der­ar­ti­ge Ursprungs­zeug­nis­se dür­fen dage­gen nicht

Lesen
Ursprungszeugnisse Form A

Ursprungs­zeug­nis­se Form A

Nach einer Mit­tei­lung der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on stel­len die Zoll­be­hör­den des König­reichs Bah­rain, der Repu­blik Kasach­stans, Bur­ki­na Fasos, der Repu­blik Male­di­ven sowie der Repu­blik Kolum­bi­ens Ursprungs­zeug­nis­se nach Form A aus, die nicht mit den erfor­der­li­chen druck­tech­ni­schen Sicher­heits­merk­ma­len über­ein­stim­men (feh­len­der guil­lochi­er­ter Über­druck). Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat einer vor­über­ge­hen­den Aner­ken­nung die­ser Ursprungs­zeug­nis­se zuge­stimmt, und

Lesen
Lieferantenerklärung

Lie­fe­ran­ten­er­klä­rung

Mit der Ver­ord­nung (EG) Nr. 1207/​2001 hat die EU Vor­schrif­ten für die ord­nungs­ge­mä­ße Aus­stel­lung oder Aus­fer­ti­gung von Ursprungs­nach­wei­sen bei Waren­aus­fuh­ren aus der Gemein­schaft im Rah­men ihrer prä­fe­ren­zi­el­len Han­dels­be­zie­hun­gen mit bestimm­ten Dritt­län­dern fest­ge­legt. Die­se Ursprungs­nach­wei­se wer­den im Regel­fall durch soge­nann­te Lie­fe­ran­ten­er­klä­run­gen geführt. Die EU hat nun­mehr die hier­für zu ver­wen­den­den Vor­dru­cke

Lesen
Einfuhren aus den VAE, Nepal und Sri Lanka

Ein­fuh­ren aus den VAE, Nepal und Sri Lan­ka

Nach einer Mit­tei­lung der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on stel­len die Zoll­be­hör­den der Ver­ei­nig­ten Ara­bi­schen Emi­ra­te, Nepals und Sri Lan­kas Ursprungs­zeug­nis­se nach Form A aus, die nicht mit den erfor­der­li­chen druck­tech­ni­schen Sicher­heits­merk­ma­len über­ein­stim­men (feh­len­der guil­lochi­er­ter Über­druck). Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat einer vor­über­ge­hen­den Ver­wen­dung die­ser Ursprungs­zeug­nis­se nach Form A zuge­stimmt. Es gel­ten die nach­ste­hend auf­ge­führ­ten Über­gangs­fris­ten:

Lesen