Grenzüberschreitender Verlustausgleich in Großbritannien

Grenzüberschreitender Verlustausgleich in Großbritannien

Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat beschlos­sen1, Groß­bri­tan­ni­en wegen nicht ord­nungs­ge­mä­ßer Umset­zung des EuGH-Urteils in der Rechts­sa­che Marks & Spen­cer bezüg­lich des grenz­über­schrei­ten­den Ver­lust­aus­gleichs vor dem Gerichts­hof der Euro­päi­schen Gemein­schaf­ten zu ver­kla­gen. Durch die in den ein­schlä­gi­gen Rechts­vor­schrif­ten des Ver­ei­nig­ten König­reichs für den grenz­über­schrei­ten­den Ver­lust­aus­gleich ent­hal­te­nen Auf­la­gen ist es prak­tisch aus­ge­schlos­sen, dass die

Weiterlesen
Überführung von Wirtschaftsgütern in eine ausländische Betriebsstätte

Überführung von Wirtschaftsgütern in eine ausländische Betriebsstätte

Das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um gran­telt wie­der ein­mal mit der Recht­spre­chung des Bun­des­fi­nanz­hofs. Der neu­es­te Nicht­an­wen­dungs­er­lass betrifft die neue Recht­spre­chung des Bun­des­fi­nanz­hofs zur Über­füh­rung von Wirt­schafts­gü­tern in eine aus­län­di­sche Betriebs­stät­te. Der BFH hat­te im Juli 2008  sei­ne Recht­spre­chung zur soge­nann­ten Theo­rie der fina­len Ent­nah­me auf­ge­ge­ben. Die­se betrifft die — jetzt vom BFH ver­nein­te — Pflicht eines Unter­neh­mens, die in

Weiterlesen