Einfuhrabgaben für entzogene Nichtgemeinschaftsware bei Wiederausfuhr

Eine Ein­fuhr im Sin­ne des § 1 Abs. 1 Nr. 4 UStG liegt auch dann vor, wenn eine Nicht­ge­mein­schafts­wa­re aus einem Zoll­la­ger ent­fernt und der zoll­amt­li­chen Über­wa­chung ent­zo­gen, spä­ter aber wie­der­aus­ge­führt wird. Infol­ge der Ent­zie­hung der Waren aus der zoll­amt­li­chen Über­wa­chung ist sowohl die Zoll­schuld ent­stan­den als auch die Ein­fuhr­um­satz­steu­er. Ent­ste­hung der Zoll­schuld

Weiterlesen

Einfuhrabgaben bei schadhaften Waren

Wird eine ein­ge­führ­te Ware vom Ein­füh­rer wegen ihrer Schad­haf­tig­keit zurück­ge­wie­sen und wie­der aus dem Zoll­ge­biet der Gemein­schaft aus­ge­führt, steht ein vor­he­ri­ger Wei­ter­ver­kauf der Ware dem Anspruch des Ein­füh­rers auf Erstat­tung der Ein­fuhr­ab­ga­ben nur ent­ge­gen, wenn die Ware in Kennt­nis ihrer Schad­haf­tig­keit ver­kauft wor­den ist. Es kommt weder dar­auf an, ob

Weiterlesen