Moder­ne Schutz­sys­te­me für Unter­neh­men erhö­hen die Sicherheit

In Bezug auf die Sicher­heit ste­hen heu­te vie­le Unter­neh­men vor der Fra­ge, wie sie die­se auch für sen­si­ble Berei­che gewähr­leis­ten kön­nen. Unter­neh­mens­spio­na­ge ist eines der The­men, das hier immer wie­der auf­ge­grif­fen wird. Das Ein­schleu­sen von Mit­ar­bei­tern durch ande­re Unter­neh­men führt jähr­lich zu hohen Schä­den. Wich­tig ist dabei der Aspekt, sen­si­ble Berei­che nicht allen Mit­ar­bei­tern zugäng­lich zu machen. Ein elek­tro­ni­scher Schließ­zy­lin­der ist oft schon ein ers­ter Schritt.

Moder­ne Schutz­sys­te­me für Unter­neh­men erhö­hen die Sicherheit

Absi­che­rung der Tür­be­rei­che erleich­tert den Überblick

In vie­len Unter­neh­men besteht kein Über­blick dar­über, wel­che Mit­ar­bei­ter sich Zugang zu den ver­schie­de­nen Räu­men beschaf­fen. Nicht sel­ten ste­hen Unter­neh­men vor der Fra­ge, wie sen­si­ble Infor­ma­tio­nen aus den ein­zel­nen Berei­chen nach außen drin­gen konn­ten. Zur Absi­che­rung und auch zur Sicher­heit in Bezug auf Ver­si­che­rungs­fäl­le, ist ein Nach­weis dar­über erfor­der­lich, dass höchst­mög­li­che Sicher­heits­vor­keh­run­gen getrof­fen wur­den. Oft sind es schon die klei­nen Schrit­te, die an die­ser Stel­le für Erfolg sor­gen. Moder­ne RFID-Sys­te­me las­sen sich schnell inte­grie­ren und sind mit wenig Auf­wand und über­schau­ba­ren Kos­ten ver­bun­den. Ein Bei­spiel dafür sind die elek­tro­ni­schen Schließ­zy­lin­der. Die­se haben schon lan­ge Tra­di­ti­on in Unter­neh­men, kom­men aber noch immer viel zu wenig zum Einsatz.

Die Aus­ga­be der Trans­pon­der an aus­ge­wähl­te Mit­ar­bei­ter macht es leich­ter nach­zu­ver­fol­gen, wer einen Zugang zu den sen­si­blen Berei­chen hat. Der Ver­lust des Trans­pon­ders kann schnell auf­ge­grif­fen wer­den. Sobald die Mel­dung ein­geht, lässt die­ser sich aus dem Sys­tem löschen und wird durch einen neu­en Trans­pon­der ersetzt.

Aus­ga­be an Trans­pon­der soll­te immer über­wacht werden

Gera­de die Ver­ant­wort­lich­keit in Unter­neh­men für die Sicher­heit und Über­wa­chung der Aus­ga­be von Trans­pon­dern ist eine The­ma­tik, die dazu führt, dass es zu Unklar­hei­ten kommt. Wenn es kei­nen Beauf­trag­ten gibt, der die Aus­ga­be über­wacht und die Daten der Mit­ar­bei­ter notiert, kann es schnell zu Pro­ble­men kom­men. Zudem soll­ten die Mit­ar­bei­ter immer eine kla­re Ein­wei­sung erhal­ten. Vie­le Unter­neh­men sind nach­läs­sig, wenn es dar­um geht, die Mit­ar­bei­ter in die kor­rek­te Nut­zung und Hand­ha­bung ein­zu­wei­sen. Hin­wei­se dazu, dass die Trans­pon­der nicht wei­ter­ge­ge­ben dür­fen, feh­len eben­falls. Das Pro­blem ist dann, dass sich die Ket­te der Per­so­nen nicht mehr nach­voll­zie­hen lässt, die sich Zugang zu den Berei­chen mit sen­si­blen Daten ver­schafft haben. Ver­hin­dern lässt sich dies durch kla­re Zuständigkeiten.