Das UN-Kaufrecht und der gewöhnliche Gebrauch einer Sache

Das UN-Kaufrecht und der gewöhnliche Gebrauch einer Sache

Um den Anfor­de­run­gen an den gewöhn­li­chen Gebrauch im Sin­ne von Art. 35 Abs. 2 Buchst. a CISG gerecht zu wer­den, muss sich eine gelie­fer­te Ware für die­je­ni­gen Ver­wen­dungs­mög­lich­kei­ten eig­nen, die nach ihrer stoff­li­chen und tech­ni­schen Aus­le­gung und der hier­an anknüp­fen­den Ver­kehrs­er­war­tung nahe lie­gen. Blei­ben die tat­säch­lich vor­han­de­nen Ver­wen­dungs­mög­lich­kei­ten dahin­ter zurück, fehlt der

Weiterlesen
Kaufrecht in Irland

Kaufrecht in Irland

Das in Irland gül­ti­ge Kauf­recht setzt sich aus ori­gi­när iri­schen und aus EU-Rege­­lun­­gen zusam­men. InhaltsübersichtVer­brau­cher oder Unter­neh­mer?Anfor­de­run­gen an einen Ver­trags­schlussVer­brau­cher­ver­trä­geGewähr­leis­tungInfor­ma­tio­nen über Waren, Leis­tun­gen und Prei­se Ver­brau­cher oder Unter­neh­mer?[↑] Das iri­sche Recht unter­schei­det zwi­schen Kauf­ve­trrä­gen mit Ver­brau­chern und sol­chen mit Unter­neh­mern. Als Ver­brau­cher wird im iri­schen Recht eine natür­li­che Per­son ver­stan­den,

Weiterlesen
Kaufrecht in Kroatien

Kaufrecht in Kroatien

Das Kauf­recht ist in Kroa­ti­en in Artt. 454 — 551 des Geset­zes über die Schuld­ver­hält­nis­se gere­gelt. InhaltsübersichtVer­trags­schlussGewähr­leis­tung für Rechts- und Sach­män­gel Ver­trags­schluss[↑] Art. 10 SchuldG geht vom Grund­satz der Ver­trags­frei­heit aus. Der Ver­trags­schluss unter­liegt grund­sätz­lich kei­nen Form­erfor­der­nis­sen. Von die­sem Prin­zip der Form­frei­heit des Ver­trags­schlus­ses ist nach Art. 67 SchuldG nur abzu­wei­chen, soweit

Weiterlesen
Kaufrecht in Polen

Kaufrecht in Polen

Die pol­ni­schen Vor­schrif­ten zum Kauf fin­den sich im Zivil­ge­setz­buch. Inhalts­über­sicht­Ge­währ­­leis­­tun­gEi­gen­­tum­s­­vor­­be­hal­tUN-Kauf­­recht Gewähr­leis­tung[↑] Auch nach pol­ni­schem Recht haf­tet der Ver­käu­fer für die Man­gel­frei­heit der ver­kauf­ten Sache zum Zeit­punkt des Gefahr­über­gangs auf den Käu­fer. Ähn­lich dem deut­schen Recht kennt auch das pol­ni­sche ver­schie­de­ne Arten der Gewähr­leis­tung, näm­lich die Min­de­rung sowie den Ver­trags­rück­tritt, der

Weiterlesen
Kaufrecht in Portugal

Kaufrecht in Portugal

Das bür­ger­li­che Recht und damit auch das Kauf­recht ist in Por­tu­gal kodi­fi­ziert im Codi­go Civil. Da Por­tu­gal die EU-Rich­t­­li­­nie über den Ver­brauchs­gü­ter­kauf voll­stän­dig umge­setzt hat, ent­spre­chen die por­tu­gi­si­schen Regeln in wei­ten Berei­chen denen des deut­schen Kauf­rechts. Inhalts­über­sicht­Ge­währ­­leis­­tun­gEi­gen­­tum­s­­vor­­be­hal­tUN-Kauf­­recht Gewähr­leis­tung[↑] Auch nach por­tu­gi­si­schem Recht haf­tet der Ver­käu­fer einer Sache für alle Feh­ler,

Weiterlesen
Kaufrecht in Tschechien

Kaufrecht in Tschechien

Das Kauf­recht ist in Tsche­chi­en im Zivil­ge­setz­buch und für Kauf­ver­trä­ge zwi­schen Unter­neh­men im Han­dels­ge­setz­buch gere­gelt. Ins­be­son­de­re die Vor­schrif­ten des Han­dels­ge­setz­buchs zum Han­dels­kauf sind wei­test­ge­hend den Bestim­mun­gen des UN-Kauf­­rechts ange­gli­chen wor­den. Inhalts­über­sicht­Ge­währ­­leis­­tun­gEi­gen­­tum­s­­vor­­be­hal­tUN-Kauf­­recht Gewähr­leis­tung[↑] Auch nach tsche­chi­schem Recht haf­tet der Ver­käu­fer, wenn die ver­kauf­te Sache man­gel­haft ist. Aller­dings unter­schei­den sich im tsche­chi­schen

Weiterlesen