Änderungen bei den Warentarifnummern

Der Welt­zoll­rat hat Ände­run­gen an der durch die Welt­zoll­orga­ni­sa­ti­on ver­wal­te­ten, welt­weit gül­ti­gen Nomen­kla­tur des Har­mo­ni­sier­ten Sys­tems zur Bezeich­nung und Codie­rung von Waren des inter­na­tio­na­len Han­dels beschlos­sen. Die­se Ände­run­gen sind nun­mehr zum Jah­res­be­ginn 2007 durch die “Ver­ord­nung (EG) Nr. 15492006 vom 17. Okto­ber 2006 zur Ände­rung des Anhangs I der Ver­ord­nung (EWG) Nr. 265887 des Rates über die zoll­ta­rif­li­che und sta­tis­ti­sche Nomen­kla­tur sowie den Gemein­sa­men Zoll­ta­rif” auch in der Euro­päi­schen Gemein­schaft umge­setzt.

Änderungen bei den Warentarifnummern

Die­ses Har­mo­ni­sier­te Sys­tem beschreibt die ers­ten sechs Stel­len der Zoll­ta­rif­num­mer. In der EU wird die­ses Sys­tem sodann durch die Kom­bi­nier­te Nomen­kla­tur um zwei wei­te­re Stel­len erwei­tert. Anhand die­ser acht­stel­li­gen Num­mer kön­nen Zoll­sät­ze, Tex­til­ka­te­go­ri­en, Ver­bo­te und Beschrän­kun­gen oder Ein­fuhr­ge­neh­mi­gungs­tat­be­stän­de zuge­ord­net wer­den.