Der deut­sche Export schwä­chelt aktuell

Von der Gelenk­wel­le bis zum Fleisch – die Pro­duk­te, die ande­re Län­der oder Staa­ten in Deutsch­land ein­kau­fen, sind viel­sei­tig. Doch in den ver­gan­ge­nen Mona­ten hat nicht nur die Wirt­schaft im Inland gelit­ten. Auch die Export­zah­len sind stark gefal­len. Im Okto­ber ist Deutsch­land eben­falls hin­ter den Erwar­tun­gen geblieben.

Der deut­sche Export schwä­chelt aktuell

Das Export­ge­schäft steigt nur lang­sam an

Die ers­te Coro­na-Wel­le im Früh­jahr hat den Export stark getrof­fen und daher gab es ein Auf­at­men, als in den letz­ten sechs Mona­ten ste­tig ein Anstieg ver­zeich­net wur­de. Vor­sich­ti­ge Erwar­tun­gen wur­den geäu­ßert. Im Okto­ber gab es dann den Dämp­fer. Der Anstieg lag hier nur noch bei 0,8 %. Damit war die Stei­ge­rung von den Expor­ten sehr viel gerin­ger, als es in den Vor­mo­na­ten der Fall gewe­sen ist. Im Sep­tem­ber gab es noch einen Anstieg von 2,3 Prozent.

Die­se Zah­len machen deut­lich, dass nach wie vor der Druck durch die Pan­de­mie auf die Außen­wirt­schaft noch sehr hoch ist. Unter­neh­men, die bis­her durch einen sehr umfang­rei­chen Export einen gro­ßen Teil ihrer Umsät­ze gemacht haben, ste­hen vor einem ech­ten Pro­blem. Unter ande­rem kommt es hier dar­auf an, in wel­che Län­der expor­tiert wur­de. So fehlt nach wie vor die Nach­fra­ge aus Groß­bri­tan­ni­en und auch aus den USA. Aus­gleichs­zah­lun­gen durch die Regie­rung sind oft nur ein Trop­fen auf dem hei­ßen Stein.

Der Aus­blick auf die Zukunft gibt Hoffnung

Den­noch bleibt der Export einer der Fak­to­ren, der ein ech­ter Hoff­nungs­trä­ger ist. Gera­de der Export nach Chi­na ist einer der Punk­te, der ganz oben auf der Lis­te steht. Grund dafür ist, dass Chi­na aktu­ell eine sehr sta­bi­le Wirt­schaft hat. Auch wenn das Land eben­falls star­ke Ein­bu­ßen hat­te, geht es hier schon seit eini­gen Wochen wie­der deut­lich nach oben. Das zeigt sich auch in Bezug auf die Bestel­lun­gen aus dem Land für den Export.

Den­noch wird das Jahr 2020 in Bezug auf den Export deut­lich unter dem Niveau der letz­ten Jah­re lie­gen. Exper­ten erwar­ten ein Minus, das eine Höhe von bis zu 13 % haben kann. Damit steht Deutsch­land jedoch nicht allein da. Durch die Pan­de­mie sind zahl­rei­che Län­der in der Außen­wirt­schaft stark betrof­fen und wer­de noch lan­ge brau­chen, um hier wie­der auf ein Plus zu kommen.