Einfuhren aus Nepal

Auf Grund­la­ge der Ver­ord­nung (EG) Nr. 16152000 der Kom­mis­si­on wird Nepal für bestimm­te Tex­til­wa­ren eine men­gen­mä­ßig begrenz­te Abwei­chung von den Ursprungs­re­geln des All­ge­mei­nen Prä­fe­renz­sys­tems der Gemein­schaft gewährt. Die­se Rege­lung waren zuletzt bis Ende 2006 befris­tet. Durch die Ver­ord­nung (EG) Nr. 18082006 der Kom­mis­si­on vom 07. Dezem­ber 2006 erfolg­te nun eine wei­te­re Ver­län­ge­rung die­ser Rege­lung bis zum 31. Dezem­ber 2008.

Einfuhren aus Nepal

Die Ein­zel­hei­ten zur Art der Abwei­chung von den Ursprungs­re­geln, zum Waren­kreis für den die Abwei­chung gewährt wird und den sons­ti­gen Vor­aus­set­zun­gen, sind auch wei­ter­hin der Ver­ord­nung (EG) Nr. 16152000 der Kom­mis­si­on vom 24. Juli 2000 zu ent­neh­men.